WAHL DER EINSÄTZE

ALLE EINSÄTZE 2014 (178)

31.12.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in Kirchdorf.
Einsatz-Nr.: 178 Alarmzeit: 11:43 Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 22
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1
FF Kirchdorf: 44/1



28.12.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Margaretenstraße.
Einsatz-Nr.: 177 Alarmzeit: 14:29 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



27.12.2014 Rauchentwicklung
Alarmierung der Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer Rauchentwicklung in die Wiener Straße. Bei der Erkundung vor Ort wurde festgestellt, dass es sich um einen Irrtum der meldenden Anruferin handelte.
Einsatz-Nr.: 176 Alarmzeit: 09:01 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 22
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



22.12.2014 Brand eines Abfalleimers
Am Montagnachmittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem brennenden Abfalleimer in die Hochstraße alarmiert. Der Brand konnte mit dem Schnellangriff des Löschgruppenfahrzeugs rasch abgelöscht werden. Während der Löscharbeiten kam es auf der Hochstraße zu geringfügigen Verkehrsbehinderungen.
Einsatz-Nr.: 175 Alarmzeit: 15:16 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



21.12.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Sonntagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen vom Rettungsdienst zu einer Personenrettung mit der Drehleiter in die Breitenbergstraße nach Türkheim alarmiert. Aufgrund der baulichen Verhältnisse war eine Rettung mit der Drehleiter nicht möglich. Die Person wurde vom ersten Obergeschoss durch das Treppenhaus nach unten befördert.
Einsatz-Nr.: 174 Alarmzeit: 19:56 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/2



20.12.2014 Schwerer Verkehrsunfall A96
Alarmierung der Freiw. Feuerwehren Bad Wörishofen und Türkheim zu einem schwerem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Buchloe-West in Fahrtrichtung München. Der eingeklemmte Fahrer wurde mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit. Ebenfalls war die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung aus Bad Wörishofen im Einsatz. Während der Rettungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.
Einsatz-Nr.: 173
Alarmzeit: 03:56 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 47/1



19.12.2014 Wasserschaden
In einem Heizungskeller in der Lilienstraße standen ca. 2 cm Wasser. Mit einem Wassersauger wurde das Wasser aufgenommen.
Einsatz-Nr.: 172
Alarmzeit: 18:06 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1, 11/1



18.12.2014 Brand auf landwirtschaftlichen Anwesen in Ettringen
Am Donnerstag Abend wurden die Feuerwehren aus Bad Wörishofen, Türkheim, Ettringen und Siebnach zu einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in die Stillerstraße nach Ettringen alarmiert. Die örtlich zuständige Feuerwehr Ettringen übernahm die Löscharbeiten. Die Drehleiter aus Bad Wörishofen musste nicht zum Einsatz kommen. Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UGÖEL) stellte die Kommunikation mit der ILS sicher.
Einsatz-Nr.: 171 Alarmzeit: 19:47 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1
FF Ettringen: 10/1, 11/1, 21/1, 40/1, 40/2
FF Siebnach: 47/1
FF Türkheim: 40/1, 47/1



14.12.2014 Schwerer Verkehrsunfall zwischen Amberg und Wiedergeltingen
Alarmierung der Freiw. Feuerwehren Bad Wörishofen, Amberg und Türkheim zu einem schwerem Verkehrsunfall auf der Ortsverbindungsstraße Amberg nach Wiedergeltingen. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem zuständigen Kreisbrandmeister alarmiert.
Einsatz-Nr.: 170
Alarmzeit: 10:38 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 10/1
FF Amberg: 47/1
FF Türkheim: 40/1, 40/2, 81/1



10.12.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst am Anger.
Einsatz-Nr.: 169 Alarmzeit: 16:16 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 21/1



10.12.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Gartenstraße.
Einsatz-Nr.: 168 Alarmzeit: 15:01 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



08.12.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst im Waldsee.
Einsatz-Nr.: 167 Alarmzeit: 20:35 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



08.12.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Seniorenstift in Bad Wörishofen. Nach Erkundung des ausgelösten Melders konnte ein Fehlalarm festgestellt werden.
Einsatz-Nr.: 166 Alarmzeit: 10:19 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



06.12.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Samstag Nacht wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Ettringen in die St.-Martin-Straße alarmiert. Eine Patientin musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Ein liegender Transport war aufgrund der engen und steilen Treppe im Wohnhaus nicht möglich. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt wurde der Patient mit der Schleifkorbtrage auf die am Rettungskorb angebrachte Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und anschließend schonend nach unten befördert.
Einsatz-Nr.: 165 Alarmzeit: 23:09 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



06.12.2014 Erkundung
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Erkundung, da von Passanten ein auffälliger Geruch in einem Geschäftsgebäude in der Hauptstraße gemeldet wurde. Mit 2 Gasmeßgeräten und 2 Wärmebildkameras wurde die Ursache für den auffälligen Geruch gesucht.
Einsatz-Nr.: 164 Alarmzeit: 20:49 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 40/1



06.12.2014 Brandmeldeanlage
Durch Bauarbeiten wurde die Brandmeldeanlage in einer Wohnanlage in der Hermann-Aust-Straße ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 163 Alarmzeit: 12:33 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



03.12.2014 Schwerer Verkehrsunfall mit zwei LKW zwischen Bad Wörishofen und Stockheim
Am Mittwochvormittag um 10:33 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen gemeinsam mit der Ortsteilfeuerwehr Stockheim und den Feuerwehren Irsingen und Wiedergeltingen zu einem Verkehrsunfall nach Stockheim an die Kreuzung der Wertachtalstraße alarmiert. Hier stießen im Kreuzungsbereich zwei LKW zusammen. Bei dem Zusammenstoß kippte ein mit zwei Personen besetzter LKW auf die Fahrerseite. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war der Beifahrer bereits befreit. Der im Führerhaus eingeklemmte Fahrer wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von einem Feuerwehrangehörigen und einem zufällig an der Einsatzstelle anwesenden Notarzt medizinisch erstversorgt.
Einsatz-Nr.: 162
Alarmzeit: 10:33 Dauer: 5 Std. Einsatzkräfte: 18
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 14/1, 40/2, 61/1
FF Irsingen: 49/1
FF Stockheim: 44/1
FF Wiedergeltingen: 47/1



29.11.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Samstagnachmittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Ettringen in die Germanenstraße alarmiert. Ein Patient, der sich im ersten Obergeschoss befand, musste liegend über ein Fenster nach unten befördert werden. Ein liegender Transport war aufgrund der engen und steilen Treppe im Wohnhaus nicht möglich. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Patient mit der Schleifkorbtrage auf die am Rettungskorb angebrachte Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und anschließend schonend nach unten befördert.
Einsatz-Nr.: 161 Alarmzeit: 16:04 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



29.11.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst im Hagenmahd.
Einsatz-Nr.: 160 Alarmzeit: 06:55 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



27.11.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 159 Alarmzeit: 20:57 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



25.11.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 158 Alarmzeit: 23:26 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



25.11.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage im Hotel Kuroase im Klosterhof. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert. Es handelte sich um einen Fehlalarm.
Einsatz-Nr.: 157 Alarmzeit: 12:06 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



21.11.2014 Person in Aufzug
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem steckengebliebenen Aufzug in die Kaufbeurer Straße.
Einsatz-Nr.: 156 Alarmzeit: 18:14 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



20.11.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst im Hagenmahd.
Einsatz-Nr.: 155 Alarmzeit: 17:27 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



19.11.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 154 Alarmzeit: 00:34 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



18.11.2014 Zimmerbrand in Türkheim
Am Dienstag Abend wurden die Feuerwehren aus Bad Wörishofen, Türkheim und Ettringen zu einem Zimmerbrand in die Augsburger Straße nach Türkheim alarmiert. Die örtlich zuständige Feuerwehr Türkheim konnte rasch Entwarnung geben, da es sich nur um einen Kleinbrand handelte. Die Kräfte aus Bad Wörishofen und Ettringen brauchten nicht mehr eingreifen.
Einsatz-Nr.: 153 Alarmzeit: 20:58 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 17
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



18.11.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei in der Königsberger Straße.
Einsatz-Nr.: 152 Alarmzeit: 14:05 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 10/1



17.11.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 151 Alarmzeit: 17:18 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



16.11.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 150 Alarmzeit: 17:05 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 22
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



14.11.2014 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Martinsumzuges des Kindergarten St. Anna über die St.-Anna-Straße - Schulstraße in den Klosterhof.
Einsatz-Nr.: 149 Alarmzeit: 16:45 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: ---



12.11.2014 Brandmeldeanlage
Bei Wartungsarbeiten wurde die Brandmeldeanlage in einem Verbrauchermarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 148 Alarmzeit: 16:40 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



11.11.2014 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Martinsumzuges der Pfarrgemeinde St. Justina vom Klosterhof über die Schmiedstraße - Kneippstraße - Bachstraße - Obere Mühlstraße ins Pfarrjugendheim.
Einsatz-Nr.: 147 Alarmzeit: 17:06 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: ---



11.11.2014 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Martinsumzuges des Kindergarten St. Ulrich über die Königsbergerstraße - Am Hagenmahd zum Kindergarten.
Einsatz-Nr.: 146 Alarmzeit: 17:04 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 11/1



10.11.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Ärztehaus in der Hermann-Aust-Straße in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 145 Alarmzeit: 08:37 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



10.11.2014 Brandmeldeanlage
Wegen eines technischen Defektes löste die Brandmeldeanlage in einem Verbrauchermarkt in der Gottlieb-Daimler-Straße aus.
Einsatz-Nr.: 144 Alarmzeit: 01:56 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 21/1, 30/1, 40/1



09.11.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 143 Alarmzeit: 16:23 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



06.11.2014 Brand eines Blockheizkraftwerkes in der Gartenstadt
Am Donnerstagnachmittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer Rauchentwicklung aus einem Kellerraum in den Ifenweg alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um den Technikraum eines Blockheizkraftwerkes handelt. Der Innenangriff wurde durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Hohlstrahlrohr vorgetragen. Vor dem Betreten des Brandraums wurde durch den Atemschutztrupp ein Rauchverschluss in der Türe die in den Technikraum führt eingebaut, um eine Rauchentwicklung ins Treppenhaus zu verhindern. Mit einem gezielten Löschangriff konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden. Erforderliche Nachlöscharbeiten wurden mit Hilfe des Fog-Nails durchgeführt. Mit einem Drucklüfter wurde der Brandraum ventiliert. Ebenfalls war die Ortsteilfeuerwehr Stockheim alarmiert, die noch vor Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen die Löschwasserversorgung sicherstellte.
Einsatz-Nr.: 142 Alarmzeit: 15:59 Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1, 40/2
FF Stockheim: 44/1



06.11.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Peter-Dörfler-Straße.
Einsatz-Nr.: 141 Alarmzeit: 14:17 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



05.11.2014 Brandmeldeanlage
Brandmelderalarm in der DRV-Klinik Bad Wörishofen Am Tannenbaum. Der Alarm stellte sich als Fehlalarm heraus. Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt.
Einsatz-Nr.: 140 Alarmzeit: 19:34 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 22
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1

 




30.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst in der Fidel-Kreuzer-Straße.
Einsatz-Nr.: 139 Alarmzeit: 15:59 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



29.10.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Mittwochabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Dorschhausen in die Bergstraße alarmiert. Ein Patient, der sich im ersten Obergeschoss befand, musste liegend über ein Fenster nach unten befördert werden. Ein liegender Transport war aufgrund der engen und steilen Treppe im Wohnhaus nicht möglich. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Patient mit der Schleifkorbtrage auf die am Rettungskorb angebrachte Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und anschließend schonend nach unten befördert. Während der Rettungsaktion war die Bergstraße kurzzeitig für den Durchgangsverkehr gesperrt.
Einsatz-Nr.: 138 Alarmzeit: 17:58 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



25.10.2014 PKW-Brand A96
Alarmierung der Freiw. Feuerwehren Bad Wörishofen und Buchloe zu einem PKW-Brand auf der A96 zwischen den Anschlussstelle Buchloe-West und Bad Wörishofen. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem zuständigen Kreisbrandmeister alarmiert.
Einsatz-Nr.: 137 Alarmzeit: 16:29 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 10/1



24.10.2014 Person in Aufzug
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem steckengebliebenen Aufzug in den Klosterhof.
Einsatz-Nr.: 136
Alarmzeit: 15:04 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



23.10.2014 Wasserschaden
Wasserrohrbruch in einem Wohnhaus in der Dominikusstraße. Nach Begutachtung ist kein Einsatz für die Feuerwehr erforderlich.
Einsatz-Nr.: 135
Alarmzeit: 22:44 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



23.10.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Seniorenstift in Bad Wörishofen. Nach Erkundung des ausgelösten Melders konnte ein Fehlalarm festgestellt werden.
Einsatz-Nr.: 134 Alarmzeit: 22:24 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



23.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Kolpingstraße.
Einsatz-Nr.: 133 Alarmzeit: 17:49 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



22.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung am Waldsee Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 132
Alarmzeit: 14:15 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 40/2



22.10.2014 Baum über Fahrbahn
Entfernung eines absturzgefährdeten Astes in der Wiener Straße.
Einsatz-Nr.: 131
Alarmzeit: 12:58 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 30/1



21.10.2014 Baum über Fahrbahn
Alarmierung zu einem umgestürzten Baum auf dem Parkplatz der Staatsstraße 2015 kurz vor der Abfahrt Irsingen in Richtung Türkheim. Der Baum wurde mit einer Motorkettensäge beseitigt.
Einsatz-Nr.: 130 Alarmzeit: 23:41 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, 40/2



21.10.2014 Baum über Fahrbahn
Gemeinsam mit der Ortsteilfeuerwehr Schlingen wurden wir zu einem umgestürzten Baum auf der Staatsstraße 2015 zwischen Schlingen und Pforzen alarmiert. Die betroffene Strecke wurde kontrolliert. Es konnte jedoch kein Baum, der die Fahrbahn blockiert gefunden werden.
Einsatz-Nr.: 129 Alarmzeit: 22:41 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, 40/2
FF Schlingen: 44/1



21.10.2014 Baum über Fahrbahn
Alarmierung zu einem umgestürzten Baum zwischen Untergammenried und Großried. Der Baum blockierte eine Fahrbahnseite im Kurvenbereich. Die Einsatzstelle wurde beidseitig abgesichert und der Baum im Anschluss daran mit der Motorkettensäge entfernt.
Einsatz-Nr.: 128 Alarmzeit: 22:09 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 40/2



21.10.2014 Baum über Fahrbahn
Ein umgestürzter Baum blockierte die Zu- und Abfahrt zum Gasthaus Jagdhäusle. Der Baum wurde mit Hilfe einer Motorkettensäge entfernt.
Einsatz-Nr.: 127 Alarmzeit: 21:34 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, 40/2



21.10.2014 Baum über Fahrbahn
Umgestürzter Baum auf der Staatsstraße 2015 zwischen Schlingen und Pforzen. Der Baum blockierte eine Richtungsfahrbahn. Die Einsatzstelle wurde von uns abgeseichert und der Baum im Anschluss daran beseitigt.
Einsatz-Nr.: 126 Alarmzeit: 21:25 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



21.10.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage im Hotel Kuroase im Klosterhof. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert. Es handelte sich um einen Fehlalarm.
Einsatz-Nr.: 125 Alarmzeit: 21:07 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



21.10.2014 Zimmerbrand
Am Dienstag um 16:50 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer Brandnachschau in die Hahnenfeldstraße alarmiert. Im Einsatz war ein Atemschutztrupp mit Kleinlöschgerät. Die betroffene Wohnung wurde mit Hilfe eines Drucklüfters ventiliert.
Einsatz-Nr.: 124 Alarmzeit: 16:50 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 30/1, 40/1



21.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Jennerweg. Noch auf der Anfahrt kam die Rückmeldung durch die ILS, dass der Einsatz nicht mehr erforderlich sei. Wir rückten wieder ein.
Einsatz-Nr.: 123 Alarmzeit: 05:38 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



20.10.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Montagvormittag um 10:34 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Türkheim in die Altbürgermeister-Wiedemann-Straße alarmiert. Ein Patient, der sich im ersten Obergeschoss befand, musste liegend über ein Fenster auf der Westseite nach unten befördert werden. Ein liegender Transport war aufgrund der engen und steilen Treppe im Wohnhaus nicht möglich. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Patient mit der Schleifkorbtrage auf die am Rettungskorb angebrachte Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und anschließend schonend nach unten befördert. Während der Rettungsaktion war die Hochstraße kurzzeitig für den Durchgangsverkehr gesperrt.
Einsatz-Nr.: 122 Alarmzeit: 10:34 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



18.10.2014 Technische Hilfeleistung
Unterstützung mit der Drehleiter beim Abbau des Maibaumes in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 121
Alarmzeit: 09:04
Dauer: 3,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 30/1



16.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Füssener Straße.
Einsatz-Nr.: 120 Alarmzeit: 18:05 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



16.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei in der Bgm.-Singer-Straße.
Einsatz-Nr.: 119 Alarmzeit: 14:35 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



16.10.2014 Schwerer Arbeitsunfall
Die Feuerwehren Stockheim und Bad Wörishofen wurden zu einem Arbeitsunfall nach Stockheim alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Stockheim an der Einsatzstelle eintrafen, bestätigte sich die ursprüngliche Meldung "Arbeiter in Maschine eingeklemmt" nicht. Der Arbeiter war bereits befreit und wurde von Ersthelfern betreut. Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich daher auf die Unterstützung des Rettungsdienstes bei der weiteren Versorgung des Patienten. Anschließend wurde der Patient mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.
Einsatz-Nr.: 118 Alarmzeit: 13:26 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 18
Fahrzeuge: 40/1, 40/2, 61/1
FF Stockheim: 44/1



13.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Kolpingsstraße
Einsatz-Nr.: 117 Alarmzeit: 18:32 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



13.10.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt wurde die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 116
Alarmzeit: 13:33 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



11.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Gärtnerweg. Noch auf der Anfahrt kam die Rückmeldung durch die ILS, dass der Einsatz nicht mehr erforderlich sei. Wir rückten wieder ein.
Einsatz-Nr.: 115 Alarmzeit: 13:59 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



11.10.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt wurde die Brandmeldeanlage einer Fachklinik in der Alfred-Baumgarten-Straße ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 114 Alarmzeit: 11:57 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



10.10.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Freitag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in die Kaufbeurer Straße alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Ein Transport durch das Treppenhaus war aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht möglich. Nach der Erstversorgung durch den BRK-Rettungsdienst und dem Notarzt wurde die Person in die Schleifkorbtrage umgelagert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Danach wurde die Person vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit acht Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 113
Alarmzeit: 08:58 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



10.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Kaufbeurer Straße.
Einsatz-Nr.: 112
Alarmzeit: 08:23 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



09.10.2014 Person in Aufzug
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem steckengebliebenen Aufzug in die Bgm.-Stöckle-Straße. Noch vor dem Ausrücken kam von der ILS Donau-Iller die Rückmeldung, dass die Person schon befreit wurde.
Einsatz-Nr.: 111
Alarmzeit: 12:20 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: ---



09.10.2014 Brandmeldeanlage
Durch angebranntes Essen löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 110
Alarmzeit: 07:57 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



06.10.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Kaufbeurer Straße.
Einsatz-Nr.: 109
Alarmzeit: 09:01 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



02.10.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Seniorenstift in Bad Wörishofen. Nach Erkundung des ausgelösten Melders konnte ein Fehlalarm festgestellt werden.
Einsatz-Nr.: 108 Alarmzeit: 10:42 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



01.10.2014 Gasaustritt
Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde zusammen mit der Freiw. Feuerwehr Kaufbeuren zu einer Autogastankstelle in die Karl-Benz-Straße nach Bad Wörishofen alarmiert. Ein Tankkunde berichtete über ausströmendes Flüssiggas an der Tankanlage. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen sperrte umgehend die Karl-Benz-Straße für den Durchgangsverkehr. Messungen mit Gasmessgeräten bestätigten austretendes Gas in der Nähe der Tankanlage. Diese Messungen wurden unter anderem durch den Gefahrgutzug aus Kaufbeuren, der zeitgleich alarmiert wurde unterstützt. Nach Kontrolle der Anlage konnte eine Leckage im Tankfüllschlauch für den Austritt von Flüssiggas ausfindig gemacht werden. Durch den Betreiber wurde die Tankanlage außer Betrieb genommen um ein weiteres Austreten von Flüssiggas zu verhindern.
Einsatz-Nr.: 107 Alarmzeit: 19:40 Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 25
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 40/1, 40/2, 61/1, 81/1
FF Kaufbeuren: 1/10/1, 2/11/1, 2/40/1, 2/52/1



30.09.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in Kirchdorf.
Einsatz-Nr.: 106 Alarmzeit: 07:27 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1
FF Kirchdorf: 44/1



29.09.2014 Zimmerbrand
Am Montagabend wurde die Freiw. Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in die Hochstraße alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle war die Wohnung und das Treppenhaus stark verraucht. Durch den vorgehenden Atemschutztrupp konnte angebranntes Essen als Ursache ausfindig gemacht werden.
Einsatz-Nr.: 105 Alarmzeit: 17:17 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1



27.09.2014 Verkehrsunfall mit LKW auf der A96
Gemeinsam mit den Feuerwehren Türkheim, Mindelheim und Buchloe wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW auf die A96 alarmiert. Die Unfallstelle befand sich zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim in Fahrtrichtung Lindau. Nach einem Reifenplatzer verlor der LKW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte in die Mittelleitplanke und kam nach ca. 100 Metern zum Stillstand. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet. Die Freiw. Feuerwehr Türkheim übernahm das Abpumpen aus den Kraftstofftanks des mit Milchprodukten beladenen LKW.
Einsatz-Nr.: 104
Alarmzeit: 15:32 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 40/2, 61/1
FF Buchloe: 11/1, 40/1, 61/1
FF Mindelheim: 10/1, 11/1, 11/3, 40/1, 40/3, 61/1
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 47/1, 81/1



24.09.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Tulpenweg in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 103
Alarmzeit: 16:10 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1, 21/1



24.09.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Gärtnerweg in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 102 Alarmzeit: 12:27 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



21.09.2014 Sicherheitswache
Sicherheitswache beim "Tag der offenen Tür" der Firma Tricor.
Einsatz-Nr.: 101
Alarmzeit: 08:00 Dauer: 9,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 11/1, 21/1



21.09.2014 Dachstuhlbrand in Lauchdorf
Alarmierung der Freiw. Feuerwehren Lauchdorf, Baisweil, Pforzen, Direlwang und Bad Wörishofen zu einem Dachstuhlbrand in den Wiesenweg in Lauchdorf. Nach einem Blitzeinschlag entzündete sich die Deckendämmung des Dachstuhles.
Einsatz-Nr.: 100
Alarmzeit: 07:52 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1
FF Baisweil: 48/1

FF Dirlewang: 11/1, 21/1, 47/1
FF Lauchdorf: 43/1
FF Pforzen: 47/1



19.09.2014 Rauchentwicklung Wertstoffhof
Im städtischen Wertstoffhof kam es bei Grüngutabfällen zu einer stärkeren Rauchentwicklung. Die Glutnester wurden mit Hilfe des FogNails gelöscht.
Einsatz-Nr.: 99
Alarmzeit: 15:36 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 21/1



18.09.2014 Rauchentwicklung aus Einfamilienhaus in Rammingen
Am Donnerstagnachmittag wurden die Freiw. Feuerwehren Rammingen, Tussenhausen und Bad Wörishofen zu einer unklaren Rauchentwicklung aus einem Keller eines Einfamilienhauses nach Rammingen in den Lindenweg alarmiert. Der Atemschutztrupp der zuständingen Orstfeuerwehr Rammingen konnte den Brand schnell lokalisieren und ablöschen. Ein Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war nicht mehr erforderlich.
Einsatz-Nr.: 98
Alarmzeit: 16:35 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1
FF Rammingen: 14/1, 47/1
FF Tussenhausen: 47/1



16.09.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage aufgrund von Wasserdampf in der Küche des Kindergartens.
Einsatz-Nr.: 97
Alarmzeit: 13:05 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



08.09.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Hauptstraße.
Einsatz-Nr.: 96
Alarmzeit: 01:45 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



06.09.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Samstag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in den Bergäckerweg alarmiert. Ein Patient musste liegend über einen Balkon im dritten Obergeschoss nach unten befördert werden. Ein Transport durch das Treppenhaus war aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht möglich. Nach der Erstversorgung durch den BRK-Rettungsdienst und dem Notarzt wurde die Person in die Schleifkorbtrage umgelagert. Im Anschluss daran konnte die Person aus einem Fenster auf die am Rettungskrob angebrachte Krankentragenlagerung geschoben und schonend nach unten befördert werden. Danach wurde die Person vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit neun Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 95
Alarmzeit: 17:35 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



03.09.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Mittwochvormittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in den Ulmenweg alarmiert. Eine erkrankte Person musste liegend aus dem ersten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses nach unten befördert werden. Ein Transport durch das Treppenhaus war aufgrund der beengten Platzverhältnisse nicht möglich. Nach der Erstversorgung durch den BRK-Rettungsdienst und dem Notarzt wurde die Person in die Schleifkorbtrage umgelagert. Im Anschluss daran konnte die Person aus einem Fenster auf die am Rettungskrob angebrachte Krankentragenlagerung geschoben und schonend nach unten befördert werden. Danach wurde die Person vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren.
Einsatz-Nr.: 94
Alarmzeit: 08:54 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



30.08.2014 Brand von Grüngut
Kleinbrand von Grüngut im Auerbergweg. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.
Einsatz-Nr.: 93
Alarmzeit: 16:39 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



30.08.2014 PKW-Brand in der Hartenthaler Straße
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem brennenden PKW in der Hartenthaler Straße. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Motorraum im Vollbrand. Die Brandbekämpfung erfolgte durch einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr über das Löschgruppenfahrzeug. Während der Löscharbeiten war die Hartenthaler Straße für den Verkehr komplett gesperrt.
Einsatz-Nr.: 92
Alarmzeit: 14:16
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 17
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 40/1



28.08.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Donnerstagnachmittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in den Wettersteinweg alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Dachgaubenfenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Um an dem Dachgaubenfenster anleitern zu können, musste vorher ein ca. sechs Meter hoher Baum mit Hilfe einer Säge beseitigt werden. Die Übernahme des in der Schleifkorbtrage gelagerten Patienten durch das Fenster wurde von zwei Feuerwehrangehörigen, die mit Anschlagmitteln gesichert auf dem Dach standen, unterstützt. Aufgrund der Aufnahmekapazität von drei Personen im Rettungskorb konnte der Patient während des Transports von einem Rettungsassistenten medizinisch betreut werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit acht Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 91
Alarmzeit: 15:02 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



25.08.2014 Besetzung Dienststelle
Aufgrund funktechnischer Probleme wurden wir gegen 20:22 Uhr alarmiert, um die Dienststelle Bad Wörishofen zu besetzen. Zudem besetzten wir den Einsatzleitwagen (Kater UA 12/3), der in der Nähe von Dorschhausen positioniert wurde, um bei einem evtl. Totalausfall als Relaisfunkstelle fungieren zu können.
Einsatz-Nr.: 90
Alarmzeit: 20:22 Dauer: 2,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: Kater UA 12/3



17.08.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage aufgrund Küchendämpfen in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 89
Alarmzeit: 15:56 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



16.08.2014 Rauchentwicklung im Busdepot der Stadtwerke
Am Samstag Morgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer unklaren Rauchentwicklung in den Stadionring zu den Stadtwerken alarmiert. Eine erste Erkundung ergab, dass im Busdepot eine starke Rauchentwicklung vorliegt. Mit einem C-Rohr und Wärmebildkamera ausgerüstet ging ein Atemschutztrupp zur weiteren Erkundung vor. Der Atemschutztrupp konnte in einer Einzelgarage einen Brand im Motorraum eines Linienverkehrsbusses lokalisieren. Durch den Löschangriff wurde der Entstehungsbrand rasch unter Kontrolle gebracht. Zeitgleich ist eine Abluftöffnung zur Ventilation der stark verrauchten Garage geschaffen worden.
Einsatz-Nr.: 88
Alarmzeit: 07:06 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 26
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1



09.08.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Ulmenweg.
Einsatz-Nr.: 87
Alarmzeit: 18:22 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



05.08.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Nebelhornstraße.
Einsatz-Nr.: 86
Alarmzeit: 21:41 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



05.08.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt wurde die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 85
Alarmzeit: 15:22 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



05.08.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt wurde die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 84
Alarmzeit: 13:46 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



04.08.2014 Tragehilfe für den Rettungsdienst
Am Montagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes die Gammenrieder Straße alarmiert. Ein Patient musste liegend auf einem Spineboard über das Treppenhaus vom ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit 13 Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 83
Alarmzeit: 20:45 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



03.08.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Lindenweg.
Einsatz-Nr.: 82
Alarmzeit: 10:47 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, 21/1



02.08.2014 Technische Hilfeleistung
Gemeldete Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst in der Stockheimer Straße. Noch während der Anfahrt meldete die ILS Donau-Iller, dass die Hilfeleistung nicht mehr benötigt werde. Die Feuerwehr Bad Wörishofen rückte wieder ein.
Einsatz-Nr.: 81
Alarmzeit: 09:37 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



01.08.2014 Brand auf einem landwirtschaftlichem Anwesen
Am Freitagmorgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen gemeinsam mit den Feuerwehren aus Kirchdorf, Dorschhausen und Rammingen zu einem Stallbrand in die Robert-Bosch-Straße in Bad Wörishofen alarmiert. Durch einen schnellen Löschangriff konnte eine Ausbreitung des Feuers auf weitere Teile des Stalls sowie das Wohnhaus vermieden werden. Menschen und Tiere kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Auch der Fachberater des Technischen Hilfswerks und das Bayerische Rote Kreuz war an der Einsatzstelle vertreten.
Einsatz-Nr.: 80
Alarmzeit: 06:06 Dauer: 4 Std. Einsatzkräfte: 30
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, 61/1
FF Dorschhausen: 14/1, 44/1
FF Kirchdorf: 44/1
FF Rammingen: 14/1, 47/1



30.07.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 79
Alarmzeit: 07:50 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



29.07.2014 Wasserschaden
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr zum Campingplatz Bad Wörishofen. Dort wurden nach heftigen Starkregen die Sanitärbereiche im Kellergeschoss überflutet. Mit mehreren Wassersaugern wurde der Keller ausgepumpt.
Einsatz-Nr.: 78
Alarmzeit: 00:20 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, 81/1



28.07.2014 Wasserschaden
Nach heftigen Starkregen wurde ein Keller in der Zugspitzstraße überflutet.
Einsatz-Nr.: 77
Alarmzeit: 09:55 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



27.07.2014 Wasserschaden
Wegen Stark- und Dauerregens stand eine Tiefgarage am Kremelbach ca. 10 cm unter Wasser. Mit zwei Tauchpumpen und zwei Wassersaugern wurde das Wasser abgepumpt.
Einsatz-Nr.: 76
Alarmzeit: 12:17 Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, 81/1



27.07.2014 Wasserschaden
Wegen Stark- und Dauerregens wurde ein Keller in der Hans-Holzmann-Straße in Bad Wörishofen überflutet.
Einsatz-Nr.: 75
Alarmzeit: 09:55 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1, 11/1



25.07.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Kemptener Straße.
Einsatz-Nr.: 74
Alarmzeit: 01:01 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



23.07.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung in der Pfarrer-Zech-Straße in Irsingen.
Einsatz-Nr.: 73
Alarmzeit: 09:01 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1
FF Irsingen: 44/1



22.07.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Oststraße. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen zwei Einsatzkräfte (davon ein Rettungsassistent) die Erstversorgung der Bewohnerin.
Einsatz-Nr.: 72
Alarmzeit: 21:00 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



16.07.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 71
Alarmzeit: 23:48 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



16.07.2014 Tierrettung
Von der Polizei wurden wir zur Amtshilfe in die Hildegardstraße gerufen. Ein Vogel verirrte sich durch ein Loch in einen Dachboden und konnte sich von selbst nicht wieder befreien. Mit Hilfe der Dreheiter wurden zwei Lochbleche entfernt, damit der Vogel wieder in die Freiheit fliegen konnte.
Einsatz-Nr.: 70
Alarmzeit: 15:26 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: Kater UA 12/3, 30/1



13.07.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Waldseeweg.
Einsatz-Nr.: 69
Alarmzeit: 08:31 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



12.07.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Samstagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter nach Kirchdorf in den Quellenweg alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Balkon im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Nach der medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit 13 Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 68 Alarmzeit: 22:45 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



11.07.2014 Brandmeldeanlage
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 67 Alarmzeit: 01:41 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



09.07.2014 Ölspur
Beseitigung einer größeren Ölspur im Bereich Brauerstraße, Am Birkmahd und Trettachstraße.
Einsatz-Nr.: 66
Alarmzeit: 17:24 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 10/1
FF Stockheim: 44/1



05.07.2014 PKW-Brand A96
Am Samstagnachmittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen gemeinsam mit der Freiw. Feuerwehr Türkheim auf die A 96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim in Fahrtrichtung Lindau zu einem brennenden PKW alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr Türkehim stand der PKW bereits im Vollbrand. Die Brandbekämpfung übernahmen die Kameraden aus Türkheim. Während der Löscharbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet.
Einsatz-Nr.: 65
Alarmzeit: 14:30
Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3
FF Türkheim: 40/1, 40/2, 47/1



02.07.2014 Brandmeldeanlage
Aufgrund eines technischen Defekts löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 64 Alarmzeit: 11:55 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



01.07.2014 Brandmeldeanlage
Durch angebranntes Essen löste die Brandmeldeanlage einer Kneipp-Kurklinik in der Kneippstraße aus.
Einsatz-Nr.: 63 Alarmzeit: 07:48 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



30.06.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Montagmorgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter nach Kirchdorf in die Fichtenstraße alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Nach der medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit zwölf Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 62 Alarmzeit: 06:38 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



27.06.2014 Technische Hilfeleistung
In einer Seniorenresidenz in der Adolf-Scholz-Allee geriet eine Bewohnerin in eine Notlage. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen zwei Einsatzkräfte (davon ein Rettungsassistent) die Erstversorgung der Bewohnerin. Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.
Einsatz-Nr.: 61
Alarmzeit: 16:34 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 19
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 40/2, 61/1



27.06.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen im Gärtnerweg. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über einen Balkon im Dachgeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage auf die Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit neun Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 60
Alarmzeit: 00:18 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



22.06.2014 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Kirchenzuges in Untergammenried.
Einsatz-Nr.: 59
Alarmzeit: 09:20 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 98/1



20.06.2014 Brandmeldeanlage
Durch Bauarbeiten wurde die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 58
Alarmzeit: 10:29 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1



20.06.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Freitagvormittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter nach Ettringen in die Siebnacher Straße alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Nach der medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren.
Einsatz-Nr.: 57
Alarmzeit: 09:48 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: Kater UA 12/3, 30/1



19.06.2014 Brandmeldeanlage
Aufgrund eines technischen Defekts löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 56
Alarmzeit: 12:56 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



19.06.2014 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Fronleichnamzuges während der Prozession durch die Innenstadt.
Einsatz-Nr.: 55
Alarmzeit: 09:15 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1, 98/1



19.06.2014 Unterstützung Rettungsdienst
Erstversorgung eines reanimationspflichtigen Patienten, bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt. Unter anderem kam hier der im Kommandowagen mitgeführte Frühdefibrillator (AED) sowie die erweiterte Erste Hilfe Ausrüstung zum Einsatz.
Einsatz-Nr.: 54
Alarmzeit: 08:56 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



14.06.2014 PKW-Brand A96
Am Samstagvormittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen gemeinsam mit der Freiw. Feuerwehr Türkheim auf die A 96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Buchloe in Fahrtrichtung München zu einem brennenden PKW alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte rauchte es leicht aus dem Motorraum. Die Freiw. Feuerwehr Türkheim übernahm die Brandbekämpfung. Während der Löscharbeiten wurde der Verkehr an der Einsatzstelle einspurig vorbeigeleitet.
Einsatz-Nr.: 53
Alarmzeit: 09:00
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 47/1



12.06.2014 Brandmeldeanlage
Aufgrund eines technischen Defekts löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 52
Alarmzeit: 23:32 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



09.06.2014 Dachstuhlbrand in Mindelheim
Beim Großbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Landsberger Straße in Mindelheim war die Freiwillige Feuerwehr Bad Wörishofen zur Untersützung der Freiwilligen Feuerwehr Mindelheim mit der Drehleiter und einem Löschgruppenfahrzeug im Einsatz. Mit dem gezielten Einsatz des Wenderohres und eines C-Rohres der Bad Wörishofer Drehleiter konnte der Dachstuhlbrand unter Kontrolle gebracht werden. Während der Löscharbeiten war die Landsberger Straße für den Verkehr komplett gesperrt. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einer Notärztin und dem Abschnittsleiter Rettungsdienst vor Ort.
Einsatz-Nr.: 51
Alarmzeit: 03:40 Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 18
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1,
FF Mindelheim: 10/1, 11/1, 11/2, 11/3, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, 40/3, 88/1



08.06.2014 Stadelbrand in Mattsies
Um kurz nach zwei Uhr wurden die Feuerwehren aus Mattsies, Rammingen, Tussenhausen, Zaisertshofen, Mindelheim und Bad Wörishofen zu einem brennenden Stadel nach Mattsies in den Wartbergweg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Teil des Stadels, in dem Brennholz gelagert wurde, in Vollbrand. Durch den Einsatz von mehreren C-Rohren war der Brand rasch unter Kontrolle. Von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen kam die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung zum Einsatz. Der Rettungsdienst war mit drei Rettungswagen, einer Notärztin und dem Abschnittsleiter Rettungsdienst vor Ort.
Einsatz-Nr.: 50
Alarmzeit: 02:11 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3
FF Rammingen: 47/1
FF Mattsies: 44/1
FF Mindelheim: 10/1, 11/1, 21/1, 30/1, 40/2
FF Tussenhausen: 47/1
FF Zaisertshofen: 47/1



04.06.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Adolf-Scholz-Allee.
Einsatz-Nr.: 49
Alarmzeit: 09:47 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



01.06.2014 Ölspur
Beseitigung einer 300m langen Ölspur im Bereich Gammenrieder Straße und Bgm.-Stöckle-Straße.
Einsatz-Nr.: 48
Alarmzeit: 19:45 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, 81/1



28.05.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Mittwoch Mittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter nach Irsingen in die Unterfeldstraße alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Nach der medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit zehn Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 47
Alarmzeit: 14:08 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



24.05.2014 Person in Aufzug
Am Samstag Abend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem feststeckenden Fahrstuhl in die Schulstraße alarmiert. Die Fahrstuhltüre konnte rasch geöffnet werden. Die Personen waren wohlauf.
Einsatz-Nr.: 46
Alarmzeit: 19:47 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



24.05.2014 Rauchentwicklung
Rauchentwicklung nach angebranntem Essen in einer Wohnung im Jaudesring. Ventilation der betroffenen Wohnung.
Einsatz-Nr.: 45
Alarmzeit: 12:15 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1, 21/1



21.05.2014 Gebüschbrand
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem Gebüschbrand in die Kaufbeurer Straße. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatten Anwohner den Brand gelöscht. Ein Eingreifen war nicht erforderlich.
Einsatz-Nr.: 44
Alarmzeit: 17:43 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



21.05.2014 Besetzung Dienststelle
Aufgrund technischer Probleme wurden wir gegen 16:07 Uhr alarmiert, um die Dienststelle Bad Wörishofen zu besetzen und den Funkverkehr, sowie die Alarmierung im östlichen Unterallgäu zu gewährleisten. Währenddessen führten wir Funktests im Stadtgebiet durch.
Einsatz-Nr.: 43 Alarmzeit: 16:07 Dauer: 8 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



18.05.2014 Verkehrsregelung während Kneippstadtmarathon
Absperrmaßnahmen anlässlich des diesjährigen Kneippstadtmarathons mit City Run (7 km), Citychallenge (14km) und Cityhalf (21 km). Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen sperrte gemeinsam mit Einsatzkräften der Polizei mehrere Straßen und Zufahrten.
Einsatz-Nr.: 42
Alarmzeit: 08:00
Dauer: 5 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: 10/1, 98/1



16.05.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für die Polizei in Stockheim in der Dorfstraße.
Einsatz-Nr.: 41
Alarmzeit: 08:15 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



14.05.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Bachstraße.
Einsatz-Nr.: 40
Alarmzeit: 09:54 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1



10.05.2014 Brandmeldeanlage
Wegen eines technischen Defekts löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 39
Alarmzeit: 13:15 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



09.05.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Alpenstraße.
Einsatz-Nr.: 38
Alarmzeit: 11:46 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



08.05.2014 Brandmeldeanlage
Automatische Auslösung der Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes in der Jakob-Müller-Straße.
Einsatz-Nr.: 37
Alarmzeit: 23:32 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 10/1



05.05.2014 Rauchentwicklung
Am Montag Abend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem Garagenbrand in die Karl-Benz-Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich diese Meldung zum Glück nicht. Es handelte sich um eine unbeaufsichtigte Feuerstelle im Freien. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.
Einsatz-Nr.: 36 Alarmzeit: 19:22 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 22
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



01.05.2014 Unbeaufsichtigte Feuerstelle bei Obergammenried
Am Maifeiertag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer unbeaufsichtigten Feuerstelle im Wald zwischen Obergammenried und Schlingen alarmiert. Das Feuer wurde mit einem C-Rohr abgelöscht. Mit dem im Löschgruppenfahrzeug 40/1 fest eingebauten Foam-Master wurde dem Löschwasser Netzmittel beigemischt
Einsatz-Nr.: 35
Alarmzeit: 12:46 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 18
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 40/1



30.04.2014 Kleinfeuer zwischen Dorschhausen und Kirchdorf
Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren Bad Wörishofen und Dorschhausen zu einem Wiesenbrand am Ortsrand von Dorschhausen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte kokelte eine Fläche von ca. 3 auf 10 Meter. Die Ablöscharbeiten wurden mit dem Schnellangriff vom LF 16/12 und von ein Vakuumfass mit 10.000 Litern durchgeführt.
Einsatz-Nr.: 34
Alarmzeit: 19:02 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, 40/1
FF Dorschhausen: 14/1, 44/1



26.04.2014 Auslaufende Betriebsstoffe nach Verkehrsunfall
Nach einem Verkehrsunfall auf der ST2015 Höhe Abzweigung Bad Wörishofen Süd mussten auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden. Für die Dauer der Aufräumarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei geleitet. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes übernahmen zwei Einsatzkräfte (jeweils Rettungsassistenten) die Erstversorgung einer verletzten Person.
Einsatz-Nr.: 33
Alarmzeit: 15:12 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 40/2



26.04.2014 Aufstellen Maibaum
Unterstützung beim Aufstellen des Maibaums in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 32 Alarmzeit: 14:00 Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 30/1



26.04.2014 Brandmeldeanlage
Durch angebranntes Essen wurde die Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 31
Alarmzeit: 11:59 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



25.04.2014 Ölspur
Beseitigung einer Ölspur in der Bachstraße.
Einsatz-Nr.: 30
Alarmzeit: 20:18 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 11/1



24.04.2014 Ölspur
Eine größere und längere Ölspur musste von der Hartenthaler Straße bis zur Therme gebunden werden. Hierbei wurden wir von einer Spezialfirma unterstützt.
Einsatz-Nr.: 29 Alarmzeit: 11:32 Dauer: 4,5 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 40/2, 81/1, 98/1



23.04.2014 Heckenbrand
Am Mittwochabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem Heckenbrand in die Berliner Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits durch Anwohner mit einem Gartenschlauch gelöscht. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen musste nicht mehr eingreifen.
Einsatz-Nr.: 28
Alarmzeit: 19:15 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 21/1, 40/1



20.04.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Jaudesring.
Einsatz-Nr.: 27 Alarmzeit: 22:06 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



17.04.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Hahnenfeldstraße.
Einsatz-Nr.: 26 Alarmzeit: 21:55 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



11.04.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in der Wirtschaftsschule Bad Wörishofen. Nach der Kontrolle des betroffenen Melders, konnte eine leichte Verrauchung festgestellt werden. Ein weiteres Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war nicht notwendig.
Einsatz-Nr.: 25
Alarmzeit: 00:32 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



06.04.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Hahnenfeldstraße.
Einsatz-Nr.: 24 Alarmzeit: 14:02 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1



02.04.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Oberen Mühlstraße.
Einsatz-Nr.: 23 Alarmzeit: 10:06 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



20.03.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Auenstraße.
Einsatz-Nr.: 22
Alarmzeit: 16:57 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



20.03.2014 Rauchentwicklung
Im Bereich Söllereckweg und Wertstoffhof wurde eine unklare Rauchentwicklung gemeldet.
Einsatz-Nr.: 21
Alarmzeit: 16:21 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



16.03.2014 Brandmeldeanlage
Durch angebranntes Essen wurde die Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 20
Alarmzeit: 12:10 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



12.03.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Tiroler Straße
Einsatz-Nr.: 19
Alarmzeit: 12:09 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



11.03.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Dienstagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter nach Türkheim in die Blumenstraße alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Nach der medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit zehn Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 18 Alarmzeit: 18:52 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



06.03.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Waldseeweg.
Einsatz-Nr.: 17
Alarmzeit: 09:10 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



05.03.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 16
Alarmzeit: 10:12 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



24.02.2014 Explosion im Business-Park A96 in Türkheim
Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren Bad Wörishofen, Türkheim, Wiedergeltingen und des THW Memmingen nach Türkheim in den Business-Park A96 zu einer gemeldeten Explosion in einer Betriebshalle. Durch die Wucht der Druckwelle gingen mehrere Fensterscheiben zu Bruch. Zu einem Brandgeschehen kam es dadurch aber nicht, was ein weiteres Eingreifen der Einsatzkräfte aus Bad Wörishofen nicht notwendig machte. Ebenfalls war der Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen, einem Notarzt, dem Abschnittsleiter Rettungsdienst und der Sanitätseinsatzleitung vor Ort.
Einsatz-Nr.: 15
Alarmzeit: 14:47 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 18
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 61/1
FF Türkheim: 40/1, 40/2, 47/1
FF Wiedergeltingen: 47/1



23.02.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Sonntagmorgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in die Schattenbergstraße alarmiert. Ein Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Nach der medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit 13 Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 14 Alarmzeit: 09:28 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



19.02.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Bachstraße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage auf die  Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit zehn Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 13 Alarmzeit: 08:34 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



13.02.2014 Kaminbrand in Ettringen
Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehren Bad Wörishofen und Ettringen nach Ettringen in die Hermann-Löns-Straße zu einem Kaminbrand. Wir kontrollierten den Kamin mit der Wärmebildkamera und übergaben die Einsatzstelle dem zuständigen Kaminkehrer. Ebenfalls war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und dem Abschnittsleiter Rettungsdienst vor Ort.
Einsatz-Nr.: 12
Alarmzeit: 17:31 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 30/1, 40/1
FF Ettringen: 10/1, 21/1, 40/1, 40/2



07.02.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Freitagmorgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen vom BRK-Rettungsdienst zur Unterstützung bei der Rettung mit der Drehleiter in die Hauptstraße alarmiert. Ein erkrankter Patient musste liegend von einem Gerüst schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit 12 Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 11 Alarmzeit: 08:10 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



05.02.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei im Gärtnerweg.
Einsatz-Nr.: 10
Alarmzeit: 10:51 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



03.02.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst im Ulmenweg.
Einsatz-Nr.: 9
Alarmzeit: 12:14 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



28.01.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Wiener Straße.
Einsatz-Nr.: 8
Alarmzeit: 18:37 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



28.01.2014 Kellerbrand in Kirchdorf
Alarmierung der Feuerwehren Bad Wörishofen und Kirchdorf zu einem Kellerbrand in den Theresienberg in Kirchdorf. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkärfte drang Rauch aus den Kellerräumen. Unter Atemschutz wurde der Brand mit einem C-Rohr gelöscht. Im Anschluss wurden die Kellerräume entraucht. Ebenfalls wurde der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt, sowie der Abschnittsleiter Rettungsdienst mitalarmiert.
Einsatz-Nr.: 7
Alarmzeit: 10:33 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 17
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1
FF Kirchdorf: 44/1



27.01.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 6
Alarmzeit: 09:23 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



23.01.2014 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 5
Alarmzeit: 10:43 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



12.01.2014 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Alpenstraße in Türkheim. Ein erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und der Notärztin war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit neun Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 4
Alarmzeit: 09:18 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



12.01.2014 Wasserschaden
Wasserrohrbruch in einem Wohnhaus in der Kaufbeurer Straße. Mit zwei Wassersaugern wurde das Wasser in den Kellerräumen aufgenommen.
Einsatz-Nr.: 3 Alarmzeit: 07:42 Dauer: 2,25 Std. Einsatzkräfte: 8
Fahrzeuge: 10/1, 11/1



04.01.2014 Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst und die Polizei in der Gartenstraße.
Einsatz-Nr.: 2
Alarmzeit: 09:37 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1



03.01.2014 Schwerer Verkehrsunfall in Kirchdorf
Am Freitagabend wurden die Freiw. Feuerwehren Bad Wörishofen und Kirchdorf zu einem schweren Verkehrsunfall in den Kapellenweg in Kirchdorf alarmiert. Ein mit einer Person besetzter PKW prallte aus bislang ungeklärter Ursache frontal gegen einen Baum. Die Fahrerin des PKW wurde durch die Wucht des Aufpralls in ihrem PKW eingeklemmt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem PKW befreit werden. Die Fahrerin wurde nach der Entfernung der Fahrertüre schonend auf das Spine-Board gelagert und im Anschluss daran aus dem PKW befreit. Die Rettung der Person erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst sowie dem Notarzt.
Einsatz-Nr.: 1
Alarmzeit: 20:07 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 24
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 40/1, 40/2, 61/1
FF Kirchdorf: 44/1