WAHL DER EINSÄTZE

ALLE EINSÄTZE 2013 (149)

31.12.2013 Brand einer Gartenhütte
Alarmierung der Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer brennenden Gartenhütte in der Kathreiner Straße. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle war der Brand durch einen Hausmeister schon abgelöscht worden. Mit der Wärmebildkamera wurde das Brandobjekt noch kontrolliert.
Einsatz-Nr.: 149
Alarmzeit: 15:37 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



24.12.2013 Brandmeldeanlage
Aufgelaufene Brandmeldeanlage einer Kneipp-Kurklinik in der Kneippstraße.
Einsatz-Nr.: 148
Alarmzeit: 14:27 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, 30/1



24.12.2013 Brandmeldeanlage
Aufgrund eines technischen Defektes löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel im Klosterhof aus.
Einsatz-Nr.: 147
Alarmzeit: 09:42 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



16.12.2013 Vermisstensuche
Am späten Montag Abend wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bad Wörishofen, Dorschhausen und Mindelau zu einer Vermisstensuche alarmiert. Es wurde das Waldgebiet zwischen Dorschhausen und Mindelau systematisch mit Unterstützung von mehreren Polizei-Hundestaffeln und einem Hubschrauber mit Wärmebildkamera abgesucht. Die vermisste Person konnte aber nur noch Tot gefunden werden.
Einsatz-Nr.: 146 Alarmzeit: 20:33 Dauer: 4 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3
FF Dorschhausen: 14/1, 44/1
FF Mindelau: 44/1



15.12.2013 Technische Hilfeleistung
Gemeldete Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst in der Säulingstraße. Noch vor dem Ausrücken meldete die ILS Donau-Iller, dass die Hilfeleistung nicht mehr benötigt werde. Die Feuerwehr Bad Wörishofen rückte nicht aus.
Einsatz-Nr.: 145 Alarmzeit: 01:39 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: ---



14.12.2013 Zimmerbrand
Am späten Samstag Nachmittag wurde die Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem gemeldeten Zimmerbrand in die Kolpingstraße alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich eine Mikrowelle als Brandherd heraus. Diese wurde mittels einer Kübelspritze abgelöscht und ins Freie gebracht. Im Anschluss wurde die Wohnung noch entraucht. Der Rettungsdienst war ebenfalls mit einem Rettungswagen, einem Notarzt und dem Abschnittsleiter Rettungsdienst vor Ort.
Einsatz-Nr.: 144
Alarmzeit: 15:47 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 23
Fahrzeuge: Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1



13.12.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst am P+R Parkplatz im Stadionring.
Einsatz-Nr.: 143 Alarmzeit: 15:51 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



12.12.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst in der Fichtenstraße in Kirchdorf.
Einsatz-Nr.: 142 Alarmzeit: 12:16 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1
FF Kirchdorf: 44/1



12.12.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen im Gärtnerweg. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im zweiten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit neun Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 141
Alarmzeit: 08:21 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



05.12.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei in der Bgm.-Ledermann-Straße.
Einsatz-Nr.: 140 Alarmzeit: 19:10 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



03.12.2013 Küchenbrand in Türkheim
Am Dienstag Mittag wurden die Feuerwehren aus Bad Wörishofen, Türkheim und Ettringen zu einem Küchenbrand in die Badstraße nach Türkheim alarmiert. Die örtlich zuständige Feuerwehr Türkheim konnte rasch Entwarnung geben, da es sich nur um einen Kleinbrand handelte. Die Kräfte aus Bad Wörishofen und Ettringen konnten die Anfahrt abbrechen.
Einsatz-Nr.: 139
Alarmzeit: 13:54 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1
FF Ettringen: 11/1
FF Türkheim: 40/1, 40/2



30.11.2013 Technische Hilfeleistung
Gemeldete Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst in der Adolf-Scholz-Allee. Noch vor dem Ausrücken meldete die ILS Donau-Iller, dass die Hilfeleistung nicht mehr benötigt werde. Die Feuerwehr Bad Wörishofen rückte nicht aus.
Einsatz-Nr.: 138 Alarmzeit: 16:06 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: ---



29.11.2013 Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Warmisried
Am Freitag Abend wurden die Feuerwehren aus Bad Wörishofen, Mindelheim, Warmisried, Dirlewang, Unteregg, Lauchdorf und Baisweil zu einem Großbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens nach Warmisried alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kärfte stand das komplette Gebäude schon im Vollbrand. Durch die Feuerwehr Bad Wörishofen wurde die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UGÖEL) gestellt. Mit mehreren C- und B-Rohren, sowie über das Wenderohr der Mindelheimer Drehleiter wurde der Brand bekämpft. Das Anwesesn brannte bis auf die Grundmauern nieder. Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen, einer Notärztin, einem Abschnittsleiter Rettungsdienst, sowie der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung (UGSanEL) vor Ort.
Einsatz-Nr.: 137
Alarmzeit: 19:30 Dauer: 4 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3
FF Baisweil: 48/1
FF Dirlewang: 11/1, 21/1, 47/1
FF Lauchdorf: 43/1
FF Mindelheim: 10/1, 11/3, 21/1, 30/1, 40/2, 61/1, 88/1
FF Oberegg: 29/1
FF Unteregg: 29/1
FF Warmisried: 44/1



28.11.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Rosenstraße.
Einsatz-Nr.: 136 Alarmzeit: 09:34 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



27.11.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Walter-Schulz-Straße.
Einsatz-Nr.: 135
Alarmzeit: 18:38
Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1



27.11.2013 Kellerbrand in Schlingen
Alarmierung der Feuerwehren Bad Wörishofen, Schlingen und Pforzen zu einem Kellerbrand in der Allgäuer Straße in Schlingen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkärfte drang starker Rauch aus einem Heizungsraum. Unter Atemschutz wurde der Brand gelöscht. Im Anschluss wurden die Kellerräume entraucht.
Einsatz-Nr.: 134
Alarmzeit: 15:45 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 19
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1
FF Pforzen: 47/1



25.11.2013 Containerbrand
Ablöschen eines in Brand geratenen Restmüllcontainers am Jagdhäusle.
Einsatz-Nr.: 133
Alarmzeit: 15:45 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 21/1



23.11.2013 Kellerbrand in Türkheim
Alarmierung der Feuerwehren aus Bad Wörishofen und Türkheim zu einem Kellerbrand im Eschenweg in Türkheim. Die örtlich zuständige Feuerwehr Türkheim konnte rasch Entwarnung geben, da es sich lediglich um einen brennenden Wäschekorb handelte. Die Kräfte aus Bad Wörishofen konnten die Anfahrt abbrechen.
Einsatz-Nr.: 132
Alarmzeit: 20:32 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 19
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2



14.11.2013 Brandmeldeanlage
Wegen eines technischen Defekts löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 131
Alarmzeit: 14:05 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



13.11.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Zugspitzstraße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage auf die  Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit acht Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 130
Alarmzeit: 13:52 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



12.11.2013 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Martinsumzuges der Pfarrgemeinde St. Justina vom Klosterhof über die Hauptstraße - Bgm.-Stöckle-Straße - Bachstraße - Obere Mühlstraße ins Pfarrjugendheim.
Einsatz-Nr.: 129
Alarmzeit: 17:20
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge:



11.11.2013 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Martinsumzuges des Kindergarten St. Ulrich über die Zugspitzstraße - Am Hagenmahd zum Kindergarten.
Einsatz-Nr.: 128
Alarmzeit: 16:50
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 11/1



08.11.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst im Ahornweg.
Einsatz-Nr.: 127
Alarmzeit: 23:56
Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1



08.11.2013 Verkehrsabsicherung
Absicherung des Martinsumzuges des Kindergarten St. Anna über die St.-Anna-Straße - Schulstraße in den Klosterhof.
Einsatz-Nr.: 126
Alarmzeit: 16:50 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: ---



29.10.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Alpenstraße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage auf die Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit neun Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 125
Alarmzeit: 13:52 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: Kater UA 12/3, 30/1



24.10.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Alpenstraße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im dritten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend wurde der Patient mit Hilfe der Schleifkorbtrage auf die Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und schonend nach unten befördert. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit 13 Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 124
Alarmzeit: 19:21 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



22.10.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in Kirchdorf am Kirchanger. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über einen Balkon im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und der Notärztin war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend wurde er mit Hilfe der Schleifkorbtrage auf die Krankentragenlagerung der Drehleiter geschoben und schonend nach unten befördert. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit elf Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 123
Alarmzeit: 16:48 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



21.10.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 122
Alarmzeit: 11:44 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



20.10.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 121
Alarmzeit: 03:51 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 23
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



19.10.2013 Technische Hilfeleistung
Wasserrohrbruch in einem Vorgarten in der Stockheimer Straße.
Einsatz-Nr.: 120
Alarmzeit: 18:34
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1, 98/1



19.10.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Kemptener Straße.
Einsatz-Nr.: 119
Alarmzeit: 10:02
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



19.10.2013 Technische Hilfeleistung
Unterstützung mit der Drehleiter beim Abbau des Maibaumes in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 118
Alarmzeit: 09:00
Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 30/1



16.10.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst Ulmenweg.
Einsatz-Nr.: 117
Alarmzeit: 18:06
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1



16.10.2013 Rauchentwicklung
Rauchentwicklung nach einem Brand eines Toasters in der Gartenstraße. Ablöschen und Ventilation der betroffenen Wohnung.
Einsatz-Nr.: 116
Alarmzeit: 09:07 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1, 21/1



15.10.2013 Großbrand in einem Recyclingbetrieb in Tussenhausen
Am Dienstagmorgen gegen 05:30 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung in das ca. 12 km entfernte Tussenhausen alarmiert. Auf einem Firmengelände für Abfallrecycling und Wertstofftrennung war aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Beide Hallen mit großer Bevorratung von Altpapier und Kunststoff standen beim Eintreffen der ersten Kräfte teilweise in Vollbrand. Die letzten Einsatzkräfte der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen waren bis ca. 19:00 Uhr im Einsatz.
Einsatz-Nr.: 115 Alarmzeit: 05:25 Dauer: 13 Std. Einsatzkräfte: 28
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, 81/1, 98/1
FF Ettringen: 10/1, 21/1, 40/1, 40/2
FF Mattsies: 44/1
FF Mindelheim: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, 61/1, 88/1
FF Rammingen: 47/1
FF Tussenhausen: 47/1
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 47/1
FF Zaisertshofen: 47/1



12.10.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Adolf-Scholz-Allee.
Einsatz-Nr.: 114
Alarmzeit: 20:22 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



11.10.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Hauptstraße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Im Anschluss daran wurde der Patient mit der Schleifkorbtrage auf die Krankentragenlagerung des Rettungskorbes geschoben und schonend nach unten befördert. Danach wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit 16 Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 113
Alarmzeit: 19:16 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 17
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



10.10.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Luitpold-Leusser-Platz. Ein erkrankter Patient musste liegend über einem Balkon im dritten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Im Anschluss daran wurde der Patient mit der Schleifkorbtrage auf die Krankentragenlagerung des Rettungskorbes geschoben und schonend nach unten befördert. Nach der Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit acht Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 112
Alarmzeit: 21:02 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



10.10.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb im Gewerbegebiet.
Einsatz-Nr.: 111
Alarmzeit: 11:57 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



01.10.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel im Klosterhof.
Einsatz-Nr.: 110
Alarmzeit: 07:42 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



29.09.2013 Brandmeldeanlage
Aufgrund technischer Probleme löste die Brandmeldeanlage eines Seniorenstifts in Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 109
Alarmzeit: 02:08 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



25.09.2013 Schwelbrand in einem Spänesilo in Rammingen
In einem Spänesilo eines holzverarbeitenden Betriebes im benachbarten Rammingen kam es am Abend zu einem Schwelbrand. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Freiw. Feuerwehren Rammingen und Türkheim. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen unterstützte die Erkundungs- und Löscharbeiten mit der Drehleiter. Ebenfalls war die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UGÖEL) im Einsatz.
Einsatz-Nr.: 108
Alarmzeit: 21:19 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1
FF Rammingen: 47/1
FF Tussenhausen: 47/1
FF Türkheim: 40/1



25.09.2013 Brandmeldeanlage
Wegen einer technischen Störung löste die Brandmeldeanlage eines Hotels in der Hermann-Aust-Straße aus.
Einsatz-Nr.: 107
Alarmzeit: 10:13 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



24.09.2013 Brandmeldeanlage
Aufgelaufene Brandmeldeanlage einer Kneipp-Kurklinik in der Kneippstraße.
Einsatz-Nr.: 106
Alarmzeit: 15:47 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



24.09.2013 Brandmeldeanlage
Wegen eines technischen Defektes löste die Brandmeldeanlage eines Baumarktes im Gewerbegebiet aus.
Einsatz-Nr.: 105
Alarmzeit: 11:27 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



21.09.2013 Zimmerbrand
Alarmierung zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße. Bei der Erkundung wurde angebranntes Essen auf einem Herd festgestellt. Die verrauchte Wohnung wurde mit einem Drucklüfter entraucht.
Einsatz-Nr.: 104
Alarmzeit: 21:12 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 19
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1



21.09.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Kemptener Straße.
Einsatz-Nr.: 103
Alarmzeit: 12:01
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



20.09.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Dorfstraße in Stockheim.
Einsatz-Nr.: 102
Alarmzeit: 03:07
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 8
Fahrzeuge: 10/1



08.09.2013 Brand in einem Verbrauchermarkt in Mindelheim
Alarmierung der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) und der Drehleiter zu einem Brand im Netto-Markt in Mindelheim. Die örtlich zuständige Feuerwehr Mindelheim hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Zusätzlich waren auch die Feuerwehren Apfeltrach und Westernach alarmiert. Ein Tätigwerden für die Feuerwehr Bad Wörishofen an der Einsatzstelle war nicht erforderlich. Ebenfalls wurde der Fachberater des THW Memmingen, der Rettungsdienst mit fünf Rettungswagen und einem Notarzt sowie der Abschnittsleiter Rettungsdienst mitalarmiert.
Einsatz-Nr.: 101 Alarmzeit: 18:44 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40/1
FF Apfeltrach: 44/1, 47/1, 80/1
FF Mindelheim: 10/1, 11/1, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, 40/3



05.09.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der  Kaufbeurer Straße.
Einsatz-Nr.: 100
Alarmzeit: 16:02
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



04.09.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei in der Lilienstraße.
Einsatz-Nr.: 99
Alarmzeit: 22:36
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



03.09.2013 Brandmeldeanlage
Aufgrund einer Staubentwicklung während Bauarbeiten hat die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen ausgelöst.
Einsatz-Nr.: 98
Alarmzeit: 09:54 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



01.09.2013 Verkehrsabsicherung
Absicherung beim Umzug des Radfahrvereines im Bereich der Bgm.-Stöckle-Straße und Hauptstraße.
Einsatz-Nr.: 97
Alarmzeit: 11:45 Dauer: 2,25 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: ---



25.08.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Zugspitzstraße.
Einsatz-Nr.: 96
Alarmzeit: 15:39
Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



21.08.2013 Person in Aufzug
Befreiung einer Person aus einem defekten Aufzug in der Bgm.-Stöckle-Straße.
Einsatz-Nr.: 95
Alarmzeit: 10:19 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



15.08.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Tiroler Straße.
Einsatz-Nr.: 94
Alarmzeit: 16:48
Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



10.08.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Hermann-Aust-Straße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend aus einem Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit acht Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 93
Alarmzeit: 11:10 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



10.08.2013 Schwerer Verkehrsunfall A96
Alarmierung der Freiw. Feuerwehren Bad Wörishofen und Türkheim zu einem schwerem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim in Fahrtrichtung Lindau. Der eingeklemmte Fahrer wurde mit schwerem hydraulischen Rettungsgerät aus seinem Kleintransporter befreit. Ebenfalls war die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung aus Bad Wörishofen im Einsatz. Während der Rettungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeleitet. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt, zwei Rettungswagen und einem Abschnittsleiter Rettungsdienst vor Ort.
Einsatz-Nr.: 92
Alarmzeit: 05:48 Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 61/1
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 47/1



08.08.2013 Personenrettung
Unterstützung des Rettungsdienstes im Rinnengraben in Unterrammingen bei einer Personenrettung. Die erkrankte Person konnte unter zur Hilfenahme des hauseigenen Treppenliftes vom ersten Obergeschoss nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren.
Einsatz-Nr.: 91
Alarmzeit: 10:24 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



07.08.2013 Sonstige Hilfeleistung
Sonstige Hilfeleistung im Gärtnerweg in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 90
Alarmzeit: 13:30 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



07.08.2013 Brandmeldeanlage
Durch angebranntes Essen auf einer Herdplatte löste die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 89
Alarmzeit: 12:23 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



06.08.2013 Baum über Fahrbahn
Entfernung eines absturzgefährdeten Astes in der Hauptstraße.
Einsatz-Nr.: 88
Alarmzeit: 21:25 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 40/2



06.08.2013 Baum über Fahrbahn
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem umgestürzten Baum in den Gärtnerweg.
Einsatz-Nr.: 87
Alarmzeit: 18:14 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1, 40/2



03.08.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in der DRV-Klinik Bad Wörishofen. Der Brandmelderalarm stellte sich glücklicherweise als Fehlalarm heraus.
Einsatz-Nr.: 86
Alarmzeit: 08:44 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/, 40/1



02.08.2013 Auslaufende Betriebsstoffe
Auslaufende Betriebsstoffe nach einem technischen Defekt an einem PKW im Tunnel der Umgeungsstraße. Die Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel aufgenommen. Der Tunnel war während des Einsatzes nur einspurig befahrbar.
Einsatz-Nr.: 85
Alarmzeit: 13:32 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 40/2



28.07.2013 Flächenbrand bei Rammingen
Alarmierung der Feuerwehren Rammingen, Bad Wörishofen, Türkheim, Tussenhausen, Zaisertshofen und Amberg zu einem Flächenbrand nördlich von Rammingen. Während landwirtschaftlichen Arbeiten mit einer Ballenpresse auf dem Getreidefeld kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand. Dem Fahrer der Ballenpresse gelang es den Entstehungsbrand an der Maschine selbst abzulöschen. Dennoch konnte er ein Übergreifen des Feuers auf das Getreidefeld nicht verhindern. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren brannten ca. 2 Hektar des Feldes und mehrere Strohballen. Mit mehreren C-Rohren konnte eine Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Unterstützt wurden die Löscharbeiten von insgesamt neun landwirtschaftlichen Fässern. Allein mit den landwirtschaftlichen Fässern konnte eine Wasserversorgung mit über 60.000 Litern Wasser sichergestellt werden.
Einsatz-Nr.: 84
Alarmzeit: 14:46 Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 26
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 21/1, 40/1
FF Amberg: 47/1
FF Rammingen: 14/1, 47/1
FF Tussenhausen: 47/1
FF Türkheim: 40/1, 40/2, 47/1
FF Zaisertshofen: 47/1



23.07.2013 Ölspur
Beseitigung einer längeren Ölspur von der Stockheimer Straße bis zur Tankstelle in der Kaufbeurer Straße.
Einsatz-Nr.: 83
Alarmzeit: 20:12 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 81/1, 98/1



23.07.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in der Edelweißstraße.
Einsatz-Nr.: 82
Alarmzeit: 17:29
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 11/1



23.07.2013 Technische Hilfeleistung
Unterstützung der Ortsteilfeuerwehr Dorschhausen bei einem Wasserschaden im Erdgeschoss sowie im Keller eines Mehrfamilienhauses im Brunnenweg in Dorschhausen.
Einsatz-Nr.: 81
Alarmzeit: 12:48
Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1
FF Dorschhausen: 44/1




23.07.2013 Wasserschaden
Wasserschaden im Keller eines Mehrfamilienhauses im Waldseeweg. Aufnahme des Wassers mit einem Wassersauger.
Einsatz-Nr.: 80
Alarmzeit: 09:30
Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 11/1



23.07.2013 Wasserschaden
Wasserschaden in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Kemptener Straße. Aufnahme des Wassers mit einem Wassersauger.
Einsatz-Nr.: 79
Alarmzeit: 03:43
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, 11/1



22.07.2013 Entstehungsbrand Futtertrocknung in Mindelheim
Alarmierung der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) zu einem Brand in der Futtertrocknungsanlage in Mindelheim. Die örtlich zuständige Feuerwehr Mindelheim hatte den Brand zügig unter Kontrolle. Zusätzlich waren auch die Feuerwehren Apfeltrach und Westernach alarmiert. Ein Tätigwerden für die Unterstützungsgruppe an der Einsatzstelle war nicht mehr erforderlich. Ebenfalls wurde der Fachberater des THW Memmingen, der Rettungdienst mit drei Rettungswagen und einem Notarzt sowie der Abschnittsleiter Rettungsdienst mitalarmiert.
Einsatz-Nr.: 78
Alarmzeit: 23:00 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 9
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3



21.07.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei in der Karl-Benz-Straße.
Einsatz-Nr.: 77
Alarmzeit: 03:54
Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



20.07.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst im Hagenmahd.
Einsatz-Nr.: 76
Alarmzeit: 21:46
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1



17.07.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst im Geiselstein.
Einsatz-Nr.: 75
Alarmzeit: 23:42
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



13.07.2013 Unterstützung Rettungsdienst
Am Samstag um 19:47 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes an den Fußweg entlang des Wörthbachs in der Nähe der evangelischen Kirche alarmiert. Eine Person stürzte die ca. zwei Meter tiefe und steile Uferböschung hinab. Eine Aufmerksame Anwohnerin bemerkte die Hilferufe und alarmierte die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung der schwer verletzten Person durch den BRK-Rettungsdienst und die Notärztin wurde der Patiententransport vorbereitet. Um die Person sicher nach oben transportieren zu können, mussten mit einer Akku-Säbelsäge und einer Motorkettensäge Sträucher und Baumstämme entfernt werden. Im Anschluss daran unterstützten wir den Rettungsdienst bei der Lagerung und Fixierung der Person auf dem Spine-Board. Danach konnte die Person sicher nach oben getragen und im Verlauf auf die Trage des Rettungsdienstes umgelagert werden.
Einsatz-Nr.: 74
Alarmzeit: 19:47 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/2, 61/1



13.07.2013 Schwerer Verkehrsunfall auf der ST2015 Höhe Schlingen Süd
Am Samstagmorgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Staatsstraße 2015 alarmiert. In Höhe der Abzweigung Schlingen Süd stießen zwei PKW´s frontal zusammen. Ein Unfallfahrzeug begann nach dem Aufprall zu brennen, konnte aber von einem Passanten mit einem Feuerlöscher vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der zum Teil schwer Verletzten Personen. Insgesamt waren bei dem Unfall vier Verletzte Personen zu versorgen. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Staatsstraße komplett für den Verkehr gesperrt.
Einsatz-Nr.: 73
Alarmzeit: 08:07 Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 29
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, KAter UA 12/3, 40/1, 40/2, 61/1



11.07.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Kursanatorium in der Kneippstraße.
Einsatz-Nr.: 72
Alarmzeit: 09:19 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/, 40/1



09.07.2013 Rettung von zwei Personen mit der Drehleiter nach Arbeitsunfall
Am Dienstag um 09:34 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen vom BRK-Rettungsdienst nach einem Arbeitsunfall zur Unterstützung  der Rettung mit der Drehleiter in die Irsinger Straße alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzten zwei Arbeiter von einem Gerüst auf einen Balkon im zweiten Obergeschoss. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und dem Rettungsdienst wurden die beiden Patienten jeweils auf ein Spine-Board fixiert. Ein liegender und schonender Transport war aufgrund der sehr beengten Platzverhältnisse im Treppenhaus nicht durchführbar. Über die Südseite konnte mit dem Rettungskorb der Drehleiter am Balkon angeleitert werden. Im Anschluss daran wurden die Patienten nacheinander in die Schleifkorbtrage gelagert und mit Hilfe der Krankentragenlagerung am Rettungskorb der Drehleiter nach unten befördert. Der BRK-Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Krankentransportwagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und dem Abschnittsleiter Rettungsdienst vor Ort.
Einsatz-Nr.: 71
Alarmzeit: 09:34 Dauer: 1,0 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



08.07.2013 Kleintierrettung
Rettung einer Katze aus dem Wörthbach in der Bgm.-Stöckle-Straße.
Einsatz-Nr.: 70
Alarmzeit: 22:16 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3



08.07.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Bgm-Singer-Straße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend aus einem Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit zehn Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 69 Alarmzeit: 16:24 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



05.07.2013 Ölspur
Beseitigung einer größeren Menge Hydrauliköl in der Kaufbeurer Straße.
Einsatz-Nr.: 68
Alarmzeit: 15:40 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 81/1



05.07.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Kurhotel im Klosterhof.
Einsatz-Nr.: 67 Alarmzeit: 04:59 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



05.07.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Oberen Mühlstraße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend aus einer Dachgeschosswohnung schonend nach unten befördert werden. Nach der Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und der Notärztin war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit elf Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 66 Alarmzeit: 00:07 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



03.07.2013 Ölspur
Beseitigung einer ca. 200 Meter langen Ölspur in der Gammenrieder Straße in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 65
Alarmzeit: 18:31 Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 81/1, 98/1



21.06.2013 Kleintierrettung
Rettung einer Katze von einem Baum mit der Drehleiter in der Bgm.-Trautwein-Straße.
Einsatz-Nr.: 64
Alarmzeit: 11:30 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 30/1



18.06.2013 Wasserschaden
Wasserschaden in einem Keller eines Einfamilienhauses in Dorschhausen. Aufnahme des Wassers mit einem Wassersauger.
Einsatz-Nr.: 63
Alarmzeit: 12:45
Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 11/1



18.06.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Tiroler Straße.
Einsatz-Nr.: 62
Alarmzeit: 12:13
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



16.06.2013 Verkehrsabsicherung
Verkehrsregelung anlässlich des Festumzugs beim Gautrachtenfest in Bad Wörishofen. Unterstützung der Stadt Bad Wörishofen und der Polizei bei verkehrsleitenden Maßnahmen innerhalb und außerhalb des Stadtgebietes von Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 61 Alarmzeit: 12:30 Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 98/1



13.06.2013 Schwerer Verkehrsunfall Ortsverbindung Bad Wörishofen - Untergammenried
Am Donnerstag um 12:55 Uhr wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem Verkehrsunfall zwischen Bad Wörishofen und Untergammenried alarmiert. Nach einem Frontalzusammenstoß zweier PKW war eine Person in ihrem PKW eingeklemmt. Die verletzte Person wurde durch einen Feuerwehrangehörigen im Fahrzeug betreut. Die Befreiung erfolgte in Absprache mit dem Rettungsdienst und den im Verlauf eingetroffenen Notarzt. Auf der Fahrerseite wurde eine große Seitenöffnung geschaffen. Im Anschluss daran konnte die Person mit dem Spine-Board schonend aus dem Fahrzeug befreit werden. Beide am Unfall beteiligten Personen wurden vom Rettungsdienst in Kliniken gebracht.
Einsatz-Nr.: 60
Alarmzeit: 12:55 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 23
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 40/1, 40/2, 61/1



12.06.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes bei einer Personenrettung aus einem Firmengebäude in Kirchdorf. Ein Patient musste liegend aus dem zweiten Obergeschoss nach unten befördert werden. Ein liegender Transport durch das Treppenhaus war aufgrund der engen Platzverhältnisse nicht durchführbar. Im Anschluss an die Rettung wurde der Patient vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren.
Einsatz-Nr.: 59 Alarmzeit: 11:11 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



12.06.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Kurhotel im Klosterhof. Der Einsatz stellte sich als Fehlalarm heraus.
Einsatz-Nr.: 58
Alarmzeit: 05:34 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



11.06.2013 Überörtliche Hilfeleistung
Auf Anforderung des Landratsamtes Unterallgäu hat die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen die Durchführung einer Hilfslieferung in das Katastrophengebiet im Landkreis Günzburg übernommen. Es wurden mit insgesamt sechs Lastkraftwagen die vom städtischen Bauhof Bad Wörishofen, den Stadtwerken Bad Wörishofen und vom Kreisbauhof Unterallgäu stammten ca. 1.600 volle Sandsäcke von Bad Wörishofen in das Katastrophengebiet gefahren. Der Versorgungs-LKW der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde mit 20.000 leeren Sandsäcken und einer Sandsackfüllmaschine beladen und fuhr ebenfalls Richtung Landkreis Günzburg. Weitere Einsatzkräfte begleiteten den Konvoi mit einem Mehrzweckfahrzeug und einem Gerätewagen. Von Beginn an wurde in der Einsatzzentrale im Feuerwehrhaus Bad Wörishofen der Einsatz dokumentiert und ständig der Kontakt mit der im Katastrophengebiet zuständigen Führungsgruppe Katastrophenschutz aufrechterhalten.
Einsatz-Nr.: 57 Alarmzeit: 03:23 Dauer: 13 Std. Einsatzkräfte: 31
Fahrzeuge: 11/1, Kater UA 12/3, 81/1, 98/1



09.06.2013 PKW-Brand A96
Am Sonntagmittag wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen gemeinsam mit der Freiw. Feuerwehr Türkheim auf die A 96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim in Fahrtrichtung Lindau zu einem brennenden PKW alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der PKW bereits im Vollbrand. Die Freiw. Feuerwehr Türkheim übernahm die Brandbekämpfung. Während der Löscharbeiten wurde der Verkehr an der Einsatzstelle einspurig vorbeigeleitet.
Einsatz-Nr.: 56
Alarmzeit: 13:09
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 47/1, 81/1



09.06.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Sonntagmorgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in den Gärtnerweg alarmiert. Ein Patient musste liegend über einen Balkon im zweiten Obergeschoss nach unten befördert werden. Nach der medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden.
Einsatz-Nr.: 55 Alarmzeit: 06:32 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 13
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



07.06.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Anforderung der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer Personenrettung in die Gernerstraße nach Türkheim. Der liegende Transport des Patienten im Haus war aufgrund des schmalen Treppenhauses nicht möglich. Über ein Fenster im ersten Obergeschoss konnte der Patient auf die am Rettungskorb der Drehleiter angebrachte Krankentragenlagerung geschoben werden. Anschließend wurde der Patient nach unten befördert und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.
Einsatz-Nr.: 54
Alarmzeit: 11:50 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



03.06.2013 Überörtliche Hilfeleistung
Auf Anforderung des Landratsamtes Unterallgäu hat die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen die Durchführung einer Hilfslieferung in das Katastrophengebiet im Landkreis Deggendorf übernommen. Innerhalb einer Stunde wurde der Transport von 30.000 Sandsäcken und einer Sandsack-Füllanlage mit Zubehör organisiert sowie die Verpflegung und Getränke für die teilnehmenden Einsatzkräfte zusammengestellt. Für den Hilfseinsatz waren der Versorgungs-Lkw und ein Mehrzweckfahrzeug vorgesehen. Innerhalb einer Stunde waren auch 12 Einsatzkräfte reisefertig, die im Bedarfsfall auch für weitere Tätigkeiten im Katastrophengebiet zur Verfügung gestanden hätten. Kurz vor Abschluß der vorbereitenden Maßnahmen kam die Mitteilung, daß der Einsatz abgebrochen werden kann, da das Hilfeersuchen aus dem Katastrophengebiet zurückgezogen wurde.
Einsatz-Nr.: 53 Alarmzeit: 19:00 Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 11/1, Kater UA 12/3, 81/1



01.06.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Türkheimer Straße.
Einsatz-Nr.: 52
Alarmzeit: 18:02 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



01.06.2013 Erkundung bei Starkregen
Erkundnung von Bächen und Zuläufen im Stadtgebiet von Bad Wörishofen bei anhaltendem Starkregen.
Einsatz-Nr.: 51
Alarmzeit: 17:20 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



01.06.2013 Verkehrsabsicherung
Sperrung der St.-Anna-Straße, Schulstraße, Hauptstraße und des Klosterhofes anlässlich der Beerdigung von Monsignore Otto Baumgärtner.
Einsatz-Nr.: 50
Alarmzeit: 08:00
Dauer: 4,5 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 11/1, 98/1



31.05.2013 Erkundung bei Starkregen
Erkundnung von Bächen und Zuläufen im Stadtgebiet von Bad Wörishofen bei anhaltendem Starkregen.
Einsatz-Nr.: 49
Alarmzeit: 20:05 Dauer: 1,5 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



31.05.2013 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst im Theresienberg in Kirchdorf.
Einsatz-Nr.: 48
Alarmzeit: 08:47 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1
FF Kirchdorf: 44/1



26.05.2013 Nachlöscharbeiten
Umfangreiche Nachlöscharbeiten im Brandobjekt in der Karl-Benz-Straße.
Einsatz-Nr.: 47
Alarmzeit: 16:51
Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: Kater UA 12/3, 21/1, 40/1



26.05.2013 Technische Hilfeleistung
Verschalen von beschädigten Fenstern und einer Türe an einem Wohn- und Geschäftshaus in der Karl-Benz-Straße.
Einsatz-Nr.: 46
Alarmzeit: 16:51 Dauer: 2,5 Std. Einsatzkräfte: 7
Fahrzeuge: 10/1, 61/1, 81/1



26.05.2013 Kleintierrettung
Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Jahnstraße entdeckten in einem Kellerraum einen Marder. Dieser konnte von uns problemlos eingefangen und anschließend in der freien Natur wieder ausgesetzt werden.
Einsatz-Nr.: 45
Alarmzeit: 12:06 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



26.05.2013 Zimmerbrand
Gemeldeter Zimmerbrand in der Karl-Benz-Straße. Nähere Informationen finden Sie im Online-Portal der Mindelheimer Zeitung (Bericht 1, Bericht 2) und auf der Homepage der Bayerischen Polizei (Bericht 1, Bericht 2, Bericht 3).
Einsatz-Nr.: 44
Alarmzeit: 06:10
Dauer: 4 Std. Einsatzkräfte: 32
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2



19.05.2013 Wasserschaden
Austretendes Wasser auf einer Baustelle in der Kaufbeurer Straße. Das Wasser wurde am Haupthahn abgestellt.
Einsatz-Nr.: 43
Alarmzeit: 22:19 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1



18.05.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 42 Alarmzeit: 18:02 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 40/1



10.05.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für den Rettungsdienst in der Lilienstraße.
Einsatz-Nr.: 41 Alarmzeit: 00:10 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



06.05.2013 Anforderung Wärmebildkamera
Anforderung einer Wärmebildkamera durch die Freiw. Feuerwehr Kirchdorf zu einem bereits gelöschten Balkonbrand.
Einsatz-Nr.: 40
Alarmzeit: 21:42 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1,



05.05.2013 Verkehrsregelung während Kneippstadtmarathon
Absperrmaßnahmen anlässlich des diesjährigen Kneippstadtmarathons mit City Run (7 km), Citychallenge (14km) und Cityhalf (21 km). Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen sperrte gemeinsam mit Einsatzkräften der Polizei mehrere Straßen und Zufahrten.
Einsatz-Nr.: 39
Alarmzeit: 08:00
Dauer: 4 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 98/1



04.05.2013 Brandmeldeanlage
Durch angebranntes Essen auf einer Herdplatte löste die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 38
Alarmzeit: 18:57 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



02.05.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 37 Alarmzeit: 20:48 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



27.04.2013 Aufstellen der Maibäume
Wir unterstützten das Aufstellen der Maibäume in Bad Wörishofen und dem Ortsteil Dorschhausen.
Einsatz-Nr.: 36 Alarmzeit: 09:40 Dauer: 5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 30/1



19.04.2013 Brandmeldeanlage Therme
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 35
Alarmzeit: 13:42
Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 20
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1



19.04.2013 Brandmeldeanlage
Aufgelaufene Brandmeldeanlage in einem Kursanatorium in der Alfred-Baumgarten-Straße. Nach der Kontrolle des ausgelösten Melders, stellte sich ein Fehlalarm heraus. Ein weiteres Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war nicht notwendig.
Einsatz-Nr.: 34 Alarmzeit: 09:46 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



16.04.2013 Brandmeldeanlage
Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel im Klosterhof in Bad Wörishofen. Nach der Kontrolle des ausgelösten Melders, stellte sich ein Fehlalarm heraus. Ein weiteres Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war nicht notwendig.
Einsatz-Nr.: 33 Alarmzeit: 04:51 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 16
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



12.04.2013 Ölspur
Beseitigung einer Ölspur in der Hartenthaler Straße in Bad Wörishofen.
Einsatz-Nr.: 32 Alarmzeit: 11:19 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1, 81/1



05.04.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen in der Eichwaldstraße. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über den Balkon im dritten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der umfangreichen medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem Kommandowagen, einem Mehrzweckfahrzeug, der Drehleiter und zehn Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 31 Alarmzeit: 10:08 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



03.04.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in den Bergblick nach Dorschhausen. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der aufwendigen medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem Kommandowagen, einem Mehrzweckfahrzeug, der Drehleiter und elf Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 30 Alarmzeit: 17:06 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



30.03.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Samstagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in die Straße "Am Trieb" alarmiert. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der aufwendigen medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem Kommandowagen, einem Mehrzweckfahrzeug, der Drehleiter und elf Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 29 Alarmzeit: 19:08 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



28.03.2013 Wasserschaden
Wasserschaden in einem Gebäude im Stadionring durch einen verstopften Kanal. Das ausgetretene Wasser wurde mittels zweier Wassersauger aufgenommen.
Einsatz-Nr.: 28
Alarmzeit: 18:35 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 81/1, 98/1



27.03.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei im Ifenweg.
Einsatz-Nr.: 27 Alarmzeit: 14:30 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 1
Fahrzeuge: 10/1



26.03.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Anforderung durch die PEZ Kempten zur kleinen Technischen Hilfeleistung nach Stockheim. Ein Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war aber nicht mehr erforderlich.
Einsatz-Nr.: 26 Alarmzeit: 16:43 Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1
FF Stockheim: 44/1



23.03.2013 Schwelbrand in einem Spänesilo in Rammingen
In einem Spänesilo eines holzverarbeitenden Betriebes in Rammingen kam es am Samstag in den Morgenstunden zu einer Verpuffung. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Freiw. Feuerwehren Rammingen und Türkheim. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen musste an der Einsatzstelle nicht tätig werden. Die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UGÖEL) der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen kam zum Einsatz. Ebenfalls war das Bayerische Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und dem Abschnittsleiter Rettungsdienst vor Ort. Lesen Sie dazu auch die Berichte auf mindelmedia-news.de, new-facts.eu und Feuerwehr Mindelheim.
Einsatz-Nr.: 25
Alarmzeit: 00:14
Dauer: 2 Std. Einsatzkräfte: 29
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1, 61/1
FF Mindelheim: 10/1, 21/1, 30/1
FF Rammingen: 47/1
FF Tussenhausen: 47/1
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 47/1
FF Zaisertshofen: 47/1



19.03.2013 Schwerer Verkehrsunfall ST2015
Am frühen Dienstagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Staatsstraße 2015 alarmiert. Im Tunnel der Umgehungsstraße sind zwei PKW frontal zusammengestoßen. Ein Fahrer musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem stark deformiertem Fahrzeug befreit werden. Lesen Sie dazu auch den Artikel auf mindelmedia-news.de , new-facts.eu und der Mindelheimer Zeitung mit Video
Einsatz-Nr.: 24
Alarmzeit: 17:38 Dauer: 3 Std. Einsatzkräfte: 29
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 21/1, 40/2, 61/1, 98/1



14.03.2013 Kaminbrand in Kirchdorf
Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen gemeinsam mit der Ortsteilfeuerwehr Kirchdorf nach Kirchdorf in die Schwedenstraße zu einem Kaminbrand. Wir kontrollierten den Kamin mit der Wärmebildkamera und übergaben die Einsatzstelle dem zuständigen Kaminkehrer. Ebenfalls war der Rettungdienst mit einem Rettungswagen und dem Abschnittsleiter Rettungdienst vor Ort. Während der Einsatzdauer wurden die Bewohner des Hauses von uns betreut. Lesen Sie dazu auch den Bericht auf mindelmedia-news.de
Einsatz-Nr.: 23
Alarmzeit: 19:47
Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 21
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1, 40
FF Kirchdorf: 44/1



09.03.2013 Person in Aufzug
Am Samstag Mittag wurden wir zu einem feststeckenden Fahrstuhl in die Obere Mühlstraße alarmiert. Die Fahrstuhltüre konnte rasch geöffnet werden. Die Personen waren wohlauf.
Einsatz-Nr.: 22 Alarmzeit: 12:14 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, 40/2



07.03.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei und den Rettungsdienst in der Trettachstraße.
Einsatz-Nr.: 21 Alarmzeit: 10:31 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 4
Fahrzeuge: 10/1



05.03.2013 Wasserschaden
Wasserrohrbruch in einem leer stehendem Gebäude in der Nebelhornstraße. Durch die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde der Hauptschieber abgedreht.
Einsatz-Nr.: 20
Alarmzeit: 19:01 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 11/1



05.03.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei in der Kneippstraße.
Einsatz-Nr.: 19
Alarmzeit: 16:17
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



21.02.2013 Brand "Betreutes Wohnen" in Mindelheim
Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde zur überörtlichen Unterstützung der Freiw. Feuerwehr Mindelheim mit der Drehleiter und der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UGÖEL) nach Mindelheim in die Josef-Striebel-Straße zu einem Brand in einer Einrichtung für Betreutes Wohnen alarmiert. Noch während der Anfahrt der Einsatzkräfte aus Bad Wörishofen konnte durch die Kameraden aus Mindelheim Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich lediglich nur um angebranntes Essen auf einem Herd. Die Fahrzeuge aus Bad Wörishofen rückten wieder ein. Lesen Sie dazu auch den Bericht auf mindelmedia-news.de
Einsatz-Nr.: 18 Alarmzeit: 12:45
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 11
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



20.02.2013 Wasserschaden
Durch einen defekten Wasserhahn stand vom 1. Obergeschoss bis zum Keller in mehreren Räumen Wasser. Mit drei Wassersaugern konnten die Räume ausgepumpt werden.
Einsatz-Nr.: 17 Alarmzeit: 16:45 Dauer: 3 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 11/1, 81/1



16.02.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung größeren Umfangs für die Polizei und den Rettungsdienst im Waldseeweg.
Einsatz-Nr.: 16
Alarmzeit: 08:07
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 5
Fahrzeuge: 10/1



12.02.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung für die Polizei im Mozartweg.
Einsatz-Nr.: 15
Alarmzeit: 17:40
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



09.02.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Samstagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter in die Fidel-Kreuzer-Straße alarmiert. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der aufwendigen medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem Kommandowagen, einem Mehrzweckfahrzeug, der Drehleiter und elf Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 14 Alarmzeit: 18:08 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1



02.02.2013 Brandmeldeanlage Therme
Durch einen technischen Defekt löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 13 Alarmzeit: 21:45
Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 15
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



02.02.2013 Kontrolle Ölofen
Kontrolle eines holzbefeuerten Grundofens und des Kamins mit der Wärmebildkamera wegen ungewöhnlicher Hitze- und Rauchentwicklung.
Einsatz-Nr.: 12
Alarmzeit: 15:52
Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



30.01.2013 Baum über Fahrbahn
Auf der Verbindungsstraße Bad Wörishofen - Dorschhausen wurde ein umgestürzter Baum gemeldet. Noch vor Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen konnte dieser, durch die ebenfalls alarmierte Polizei, entfernt werden. Ein weiteres Eingreifen seitens der Feuerwehr war nicht mehr erfoderlich.
Einsatz-Nr.: 11
Alarmzeit: 19:08
Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 8
Fahrzeuge: 40/2



28.01.2013 Schwerer Verkehrsunfall A96
Alarmierung der Freiw. Feuerwehren Bad Wörishofen und Buchloe zu einem schwerem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A96 zwischen der Anschlussstelle Buchloe Ost und Bad Wörishofen. Die technische Rettung erfolgte durch die Freiw. Feuerwehr Buchloe. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem zuständigen Kreisbrandmeister alarmiert. Lesen Sie dazu auch den Artikel auf mindelmedia-news.de und new-facts.eu
Einsatz-Nr.: 10
Alarmzeit: 18:43 Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 3
Fahrzeuge: 10/1
FF Buchloe: 11/1, 40/1, 49/1, 61/1



25.01.2013 Brand einer Industriemaschine in Wiedergeltingen
Auf dem Gelände eines Wertstoffunternehmens geriet eine Maschine, die Elektroschrott zerkleinert und sortiert in Brand. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Freiw. Feuerwehren Wiedergeltingen, Türkheim und Buchloe. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem zuständigen Kreisbrandmeister alarmiert. Lesen Sie dazu auch den Artikel auf mindelmedia-news.de, new-facts.eu, und mindelheimer-zeitung.de.
Einsatz-Nr.: 9
Alarmzeit: 8:29 Dauer: 1,75 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1
FF Buchloe: 11/1, 14/1, 30/1, 40/1
FF Wiedergeltingen: 47/1
FF Türkheim: 14/1, 40/1, 40/2, 81/1



25.01.2013 Kellerbrand mit anschließender Personensuche
Um kurz nach Mitternacht wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem Kellerbrand mit Personen in Gefahr in die Villacher Straße alarmiert. Bei Eintreffen des Löschzuges an der Einsatzstelle drang starker Rauch aus dem Keller. Es konnte zu díesem Zeitpunkt noch nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen im Brandobjekt befinden. Der Angriffstrupp des ersteintreffenden Löschgruppenfahrzeugs ging zur Brandbekämpfung und Personensuche in den Keller vor. Zeitgleich wurde das stark verrauchte Gebäude mit Hilfe eines Drucklüfters ventiliert. Ein weiterer Atemschutztrupp kontrollierte kurze Zeit später das obere Stockwerk nach Personen.  Schnell stellte sich heraus dass eine Person unter den Bewohnern tatsächlich als vermisst gilt, sich aber nicht im Brandobjekt befindet. Systematisch wurde die vermisste Person in der Umgebung des Brandobjekts gesucht. Im weiteren Verlauf wurden noch die Ortsteilfeuerwehren Dorschhausen, Kirchdorf, Schlingen und Stockheim zur Unterstützung bei der Personensuche nachalarmiert. Einige Zeit später konnte die Person gefunden werden und dem Rettungsdienst und der Notärztin zur weiteren Behandlung übergeben werden. Lesen Sie dazu auch den Artikel auf mindelmedia-news.de, new-facts.eu, polizei-bayern.de und mindelheimer-zeitung.de.
Einsatz-Nr.: 8
Alarmzeit: 0:07 Dauer: 3 Std. Einsatzkräfte: 29
Fahrzeuge: 10/1, 11/1, Kater UA 12/3, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2
FF Dorschhausen: 14/1, 44/1
FF Kirchdorf: 44/1
FF Schlingen: 44/1
FF Stockheim: 44/1



23.01.2013 Brandmeldeanlage
Durch Bauarbeiten löste die automatische Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Hartenthaler Straße aus.
Einsatz-Nr.: 7
Alarmzeit: 12:08 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1, 30/1



22.01.2013 Unklare Rauchentwicklung
Alarmierung der Feuerwehr Bad Wörishofen durch die ILS Donau-Iller zu einer unklaren Rauchentwicklung am Ulla-Salzgeber-Weg. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges war nur ein brennender Reisighaufen feststellbar. Dieser wurde aber von Waldarbeitern beaufsichtigt. Für die Feuerwehr Bad Wörishofen war kein Eingreifen notwendig.
Einsatz-Nr.: 6
Alarmzeit: 17:18 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 10
Fahrzeuge: 10/1, 40/1



17.01.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Technische Hilfeleistung größeren Umfangs für die Polizei und den Rettungsdienst in der Kneippstraße.
Einsatz-Nr.: 5
Alarmzeit: 22:42
Dauer: 1 Std. Einsatzkräfte: 6
Fahrzeuge: 10/1



14.01.2013 Brandmeldeanlage
Durch angebranntes Essen auf einer Herdplatte löste die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen aus.
Einsatz-Nr.: 4
Alarmzeit: 11:58 Dauer: 0,5 Std. Einsatzkräfte: 14
Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1



12.01.2013 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in der Füssener Straße.
Einsatz-Nr.: 3
Alarmzeit: 13:47
Dauer: 0,25 Std. Einsatzkräfte: 2
Fahrzeuge: 10/1



11.01.2013 Brand eines Vordachs
Am frühen Freitagmorgen wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einer starken Rauchentwicklung aus einem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Alpenstraße alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle drang starker Rauch hinter eines am Vordach angebrachten Werbebanners. Durch einen Atemschutztrupp wurde die Verschalung geöffnet und der dahinterliegende Brand mit einem C-Hohlstrahlrohohr abgelöscht. Während des Einsatzes war die Alpenstraße komplett gesperrt. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einer Notärztin und dem Abschnittsleiter Rettungsdienst am Einsatzgeschehen beteiligt. Lesen Sie dazu auch die Berichte auf mindelmedia-news.de und new-facts.eu.
Einsatz-Nr.: 2
Alarmzeit: 5:38 Dauer: 1,25 Std. Einsatzkräfte: 27
Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2



08.01.2013 Personenrettung mit der Drehleiter
Am Dienstagabend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit der Drehleiter nach Türkheim in die Jakob-Sigle-Straße alarmiert. Ein schwer erkrankter Patient musste liegend über ein Fenster im ersten Obergeschoss schonend nach unten befördert werden. Nach der aufwendigen medizinischen Versorgung durch den BRK Rettungsdienst und dem Notarzt war der Patient für den Transport stabilisiert. Anschließend konnte er mit Hilfe der Schleifkorbtrage und der Krankentragenlagerung der Drehleiter schonend nach unten befördert werden. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war mit dem Kommandowagen, einem Mehrzweckfahrzeug, der Drehleiter und elf Einsatzkräften vor Ort.
Einsatz-Nr.: 1 Alarmzeit: 20:37 Dauer: 0,75 Std. Einsatzkräfte: 12
Fahrzeuge: 10/1, Kater UA 12/3, 30/1