WAHL DER EINSÄTZE

ALLE EINSÄTZE 2010 (123)

24.12.2010 Baum über Fahrbahn
Wir beseitigten einen umgestürzten Baum in der Eichwaldstraße.

Nr. 122 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 61/1




23.12.2010 PKW-Brand A 96

Alarmierung zu einem PKW-Brand auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim in Fahrtrichtung Lindau. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Einsatzort war bei dem betreffenden Wohnmobil kein Feuer auszumachen. Vermutlich starke Rauchentwicklung aus dem Auspuff nach einem Motorschaden. Wir sicherten die Einsatzstelle ab und leiteten den Verkehr einspurig am Pannenfahrzeug vorbei, bis der Abschleppdienst vor Ort war.

Nr. 121 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 25 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 14/1, 21/1, 40/1




22.12.2010 Rauchentwicklung aus Wohnung

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wiener Straße stellten Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss fest. Die Polizei alarmierte daraufhin die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen. Kurz nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte machte sich eine Person auf dem Balkon bemerkbar. Die Person wurde von einem Feuerwehrangehörigen betreut, der über eine Steckleiter auf den Balkon gelangte. Die Rauchentwicklung wurde vermutlich durch eine brennende Zigarette, die auf Sofa lag ausgelöst. Das Sofa wurde im Freien mit einem C-Rohr abgelöscht. Die Bewohnerin wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Die verrauchte Wohnung wurde mit einem Drucklüfter ventiliert. Lesen Sie auch den Artikel der Mindelheimer Zeitung sowie der Bild Zeitung.

Nr. 120 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 24 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1




19.12.2010 Brandmeldeanlage

Aufgrund einer aufgelaufenen Brandmeldeanlage wurde die Feuerwehr Bad Wörishofen gegen 12.00 Uhr zu einem Kursanatorium in die Alfred-Baumgarten-Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, das bei Revisionsarbeiten im Schwimmbad die Brandmeldeanlage ausgelöst wurde. Wir stellten die Brandmeldeanlage zurück und rückten wieder ein.

Nr. 119 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 20 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1




18.12.2010 Befreiung Dach von Schneemassen

Wegen der starken Schneefälle in den letzten Tagen mussten wir ausrücken, um vorsorglich das Dach des Eisstadions vom Schnee zu befreien. Aufgrund Schneeverwehungen auf dem Dach war die Schneedecke stellenweise ca. 1 Meter hoch.

Nr. 118 | Dauer: 3,75 Std. | Kräfte: 6 | Fahrzeuge: 30/1, 81/1




17.12.2010 Kleine Technische Hilfeleistung und Tragehilfe
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen. Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport einer Person aus dem zweiten Obergeschoss durch das Treppenhaus.

Nr. 117 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 9 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1




17.12.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 116 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 10/1




11.12.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 115 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1




07.12.2010 Brandmeldeanlage

Auslösung der Brandmeldeanlage im Internat der Berufs- und Wirtschaftsschule Bad Wörishofen. Nach der Kontrolle des entsprechenden Rauchmelders, stellte sich heraus das es sich um einen Fehlalarm handelte. Darum kein Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen erforderlich. Rückstellung der Brandmeldeanlage.

Nr. 114 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 30 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2




05.12.2010 Brandmeldeanlage (Rauchentwicklung)

Ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Hermann-Aust-Straße in Bad Wörishofen. Im Küchenbereich konnte tatsächlich Rauchentwicklung festgestellt werden. Ein Atemschutztrupp erkundete den Küchenbereich und öffnete zur Belüftung der Küche die Fenster. Ursache der Rauchentwicklung war ein in der Küche verbauter Garofen.

Nr. 113 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 17 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




04.12.2010 Brandmeldeanlage

Ausgelöste Brandmeldeanlage in der Therme in Bad Wörishofen. Der Brandmelderalarm stellte sich glücklicherweise als Fehlalarm heraus.

Nr. 112 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 14 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




19.11.2010 Brandmeldeanlage

Vermutlich durch Bauarbeiten wurde die Brandmeldeanlage in der DRV-Klinik Bad Wörishofen ausgelöst. Nach Erkundung des betroffenen Bereiches, stellte sich heraus das es ein Fehlalarm war. Darum kein Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen erforderlich. Rückstellung der Brandmeldeanlage.

Nr. 111 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 8 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




18.11.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 110 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




17.10.2010 PKW-Brand A 96

Alarmierung zu einem PKW-Brand auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Buchloe in Fahrtrichtung München. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Einsatzort war kein brennendes Fahrzeug auszumachen. Nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei Memmingen beendeten wir den Einsatz und rückten wieder ins Feuerwehrgerätehaus ein.

Nr. 109 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 15 | Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 21/1, 40/1




12.11.2010 Verkehrsabsicherung
Anläßlich des Martinsumzuges der Pfarrgemeinde St. Justina regelten wir im Klosterhof - Hauptstraße - Bgm.-Stöckle-Straße - Bachstraße - Obere Mühltraße den Verkehr

Nr. 108 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: ---




08.11.2010 Verkehrsunfall zwischen Dorschhausen und Mindelau

Mitalarmierung der FF Bad Wörishofen beim Alarm für die FF Dorschhausen zur Verkehrsabsicherung nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen Dorschhausen und Mindelau. Dadurch kein Einsatz der FF Bad Wörishofen nötig, da die ebenfalls alarmierte FF Mindelheim die NaSt besetzte.

Nr. 107 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 15 | Fahrzeuge: ---




07.11.2010 Personenrettung mit der Drehleiter
Anforderung des Rettungsdienstes zur schonenden Personenrettung aus dem zweiten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses in der Kneippstraße. Die Person wurde mit der Trage des Rettungs-dienstes über ein Balkon auf die Krankentragenlagerung am Drehleiterkorb geschoben und anschließend nach unten befördert.

Nr. 106 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 12 | Fahrzeuge: 10 /1, 11/1, 30/1




07.11.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 105 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




06.11.2010 Brandmeldeanlage

Auslösen der Brandmeldeanlage in einem Seniorenzentrum in Bad Wörishofen. Nach Kontrolle des ausgelösten Rauchmelders war kein Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen erforderlich. Starker Wasserdampf, der beim kochen entstand, löste die Brandmeldeanlge aus.

Nr. 104 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 14 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




05.11.2010 Brandwache nach Brand eines Blockheizkraftwerkes

Aufgrund der enormen Hitzeentwicklung im Keller wurde bis am nächsten Morgen um 08.00 Uhr durch die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen eine Brandsicherheitswache gestellt.

Nr. 103-2 | Dauer: 6 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 11/1, 98/1




04.11.2010 Brand eines Blockheizkraftwerkes in der Gartenstadt

Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde am späten Donnerstag Abend zum Brand in einem Blockheizkraftwerk der Stadtwerke Bad Wörishofen in den Ifenweg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine deutliche Rauchentwicklung erkennbar, welche im Verlauf des Einsatzes drastisch zunahm. Aufgrund der großen Hitze und Rauchentwicklung wurde der Innenangriff abgebrochen und ein Löschangriff von außen mit zwei Mittelschaumrohren vorbereitet. Durch die Flutung des Betriebskellers des Blockheizkraftwerkes über die beiden Lüftungsschächte nahm die Rauchentwicklung nach einer halben Stunde sichtbar ab. Weitere Nachlöscharbeiten wurden dann mit einem C-Rohr im Betriebsraum durchgeführt. Insgesamt wurden 8 Atemschutzgeräteträger bei diesem Einsatz eingesetzt. Lesen Sie dazu auch den Artikel der Mindelheimer Zeitung.

Nr. 103-1 | Dauer: 3 Std. | Kräfte: 37 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, 81/1, 98/1




28.10.2010 Brandmeldeanlage

Durch Bauarbeiten ausgelöste Brandmeldeanlage in der DRV-Klinik Bad Wörishofen. Kein Eingreifen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen erforderlich. Rückstellung der Brandmeldeanlage.

Nr. 102 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




18.10.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 101 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




18.10.2010 Personenrettung mit der Drehleiter
Anforderung des Rettungsdienstes zur schonenden Personenrettung aus einer Arztpraxis im ersten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses in der Hauptstraße. Die Person wurde mit der Schleifkorbtrage durch ein Fenster auf die Krankentragenlagerung am Drehleiterkorb geschoben und anschließend nach unten befördert.

Nr. 100 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 11/1, 30/1




14.10.2010 Brandmeldeanlage

Auslösen der Brandmeldeanlage in einem Seniorenzentrum in Bad Wörishofen.

Nr. 99 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 12 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




12.10.2010 PKW-Brand A 96

Alarmierung zu einem PKW-Brand auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim in Fahrtrichtung Lindau. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Einsatzort war der Brand bereits gelöscht. Brandursache war ein Besen, der vermutlich während der Fahrt in den Motorraum eingedrungen ist. Dieser erhitzte sich derart, dass es im Motorraum zu einer starken Verrauchung kam. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen sicherte die Einsatzstelle ab.

Nr. 98 | Dauer: 1,25 Std. | Kräfte: 19 | Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 21/1, 40/1




12.10.2010 PKW-Brand Ausfahrt A 96

Alarmierung der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen um 03:30 Uhr zum Vollbrand eines PKW auf der Autobahnausfahrt der A 96 am Türkheimer Kreuz. Brandbekämpfung durch einen Atemschutztrupp mit dem Schnellangriff des Löschgruppenfahrzeugs (LF 16/12). Während der Lösch- und Aufräumarbeiten wurde die Aus- und Auffahrt der A 96 komplett gesperrt.

Nr. 97 | Dauer: 1,25 Std. | Kräfte: 27 | Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 21/1, 40/1




11.10.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 96 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




09.10.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 95 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 10/1




09.10.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 94 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1




04.10.2010 Schwerer LKW-Unfall auf der ST2015
Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde am Montag um ca. 04:16 Uhr zu einem schweren LKW-Unfall auf die Staatsstraße 2015 ins Untere Hart alarmiert. Ein aus Richtung Türkheim kommender Sattelschlepper übersah den Kreisverkehr zu spät und überrollte ihn mit seinem Fahrzeug. Der LKW kam ca. 100 Meter hinter dem Kreisverkehr zum stehen. Der Fahrer wurde schwer verletzt und musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus der Fahrerkabine befreit werden. Lesen Sie dazu auch den Artikel der Mindelheimer Zeitung

Nr. 93 | Dauer: 4,0 Std. | Kräfte: 33 | Fahrzeuge: 10,1, 11/1, 14/1, 40/2, 61/1, 81/1, 98/1, Schlingen 44/1




02.10.2010 Personenrettung mit der Drehleiter
Anforderung des Rettungsdienstes zur schonenden Personenrettung aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses in der Kneippstraße. Die Person wurde mit der Schleifkorbtrage durch ein Fenster auf die Krankentragenlagerung am Drehleiterkorb geschoben und anschließend nach unten befördert. Die Person konnte aufgrund der Aufnahmekapazität des Rettungskorbs von drei Personen während des Transports nach unten zusätzlich von einem Rettungsassistenten ununterbrochen medizinisch versorgt und überwacht werden.

Nr. 92 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 13 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 30/1




29.09.2010 Brand Trafostation

Brand einer Trafostation auf dem Gelände einer Biogasanlage in Stockheim. Nach Freischaltung der Trafostation Löschangriff mit einem B-Rohr. Die Wasserversorgung wurde durch die Freiw. Feuerwehr Stockheim mit einer TS 8/8 sichergestellt. Die an die Trafostation angebaute Lagerhalle wurde mit einem C-Rohr geschützt. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen hatte insgesamt vier Atemschutzgeräteträger im Einsatz.

Nr. 91 | Dauer: 1,5 Std. | Kräfte: 33 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, Stockheim 44/1, Schlingen 44/1




29.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 90 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 10/1




27.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 89 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 6 | Fahrzeuge: 10/1




23.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 88 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 10/1




21.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 87 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




19.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 86 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




19.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 85 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




18.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 84 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 98/1




15.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 83 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 10/1




12.09.2010 Verkehrsunfall auf der A96
Die Freiw. Feuerwehr Buchloe forderte die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zur Absicherung einer Einsatzstelle auf der A 96 an. Zwischen den Anschlussstellen Buchloe West und Buchloe Ost ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen unterstützte bei der Aus- und Umleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle Buchloe West. Lesen Sie dazu auch den Artikel der Mindelheimer Zeitung

Nr. 82 | Dauer: 1,5 Std. | Kräfte: 18 | Fahrzeuge: 10,1, 11/1, 14/1, 40/1




12.09.2010 Personenrettung mit der Drehleiter
Personenrettung mit Hilfe der Drehleiter aus dem zweiten Stock eines Kurheims.

Nr. 81 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 13 | Fahrzeuge: 10,1, 11/1, 14/1, 30/1




12.09.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in der Hahnenfeldstraße in Bad Wörishofen.

Nr. 80 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 11/1




23.08.2010 Brandmeldeanlage

Auslösen der Brandmeldeanlage in einem Seniorenzentrum in Bad Wörishofen.

Nr. 79 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 14 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




25.08.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 78 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 10/1




25.08.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 77 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1




23.08.2010 Garagenbrand

Vollbrand einer Garage im Kreuzacker, in der ein Auto und ein Roller abgestellt war. Der Brand konnte durch einem Atemschutztrupp zügig mit einem B-Hohlstrahlrohr unter Kontrolle gebracht werden. Nachlösch-arbeiten wurden mit zwei C-Rohren durchgeführt. Die Brandursache ist unklar.
Nr. 76 | Dauer: 1,5 Std. | Kräfte: 24 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1, 61/1, 98/1, Schlingen 44/1




16.08.2010 Anforderung Wärmebildkamera

Nach einem Schwelbrand auf dem Dach einer Papierfabrik in Ettringen wurde durch die Freiw. Feuerwehr Ettringen eine Wärmebildkamera der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen angefordert.
Nr. 75 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




10.08.2010 Person in Aufzug
Am Mittwoch Abend wurden wir zu einer in einem Fahrstuhl feststeckenden Person in die Landsberger Straße alarmiert. Die Fahrstuhltüre konnte rasch geöffnet werden. Die Person wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von uns betreut.

Nr. 74 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1




06.08.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 73 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 10/1




02.08.2010 Beseitigung Sturmschaden

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Stockheim und Wiedergeltingen wurden Äste von der Fahrbahn entfernt.

Nr. 72 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 98/1




02.08.2010 Wohnhausbrand in Wiedergeltingen

Am Dienstag kurz nach Mitternacht wurden wir gemeinsam mit den Freiw. Feuerwehren Wiedergeltingen, Amberg, Buchloe und Türkheim sowie der Werkfeuerwehr Salamander Türkheim zu einem Wohnhausbrand in die Friedhofstraße nach Wiedergeltingen alarmiert. Das Erdgeschoss stand beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits im Vollbrand. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen unterstützte die Löscharbeiten der Freiw. Feuerwehren Wiedergeltingen und Türkheim beim Innenangriff mit der Wärmebildkamera. Zunächst ging man noch davon aus, dass sich noch der Bewohner im Haus befindet. Dies bestätigte sich im Nachhinein jedoch nicht. Lesen Sie auch den Artikel in der Mindelheimer Zeitung.

Nr. 71 | Dauer: 1,5 Std. | Kräfte: 11 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 30/1, 98/1




31.07.2010 Bergung Fallschirm
Wir mussten einen Fallschirm vom Dach des Eisstadions bergen.
Nr. 70 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 30/1




30.07.2010 Erstversorgung nach Baumsturz
Ein Jugendlicher stürzte bei der Kirche St. Justina aus ca. drei Metern Höhe von einem Baum. Seine Begleiter eilten zum nahegelegenen Feuerwehrhaus um Hilfe zu holen. Umgehend wurde der Rettungsdienst verständigt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde der Jugendliche am Unglücksort erstversorgt.
Nr. 69 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 10/1




23.07.2010 Wassernot

Von einem bepflanzten Flachdach eines Hotels lief das Wasser nach starken Regenfällen nicht mehr ab. Wasser drang über die Decke in die darunter liegenden Räume ein. Die Decke zeigte Risse, Rigipsplatten lösten sich. Die Dachisolierung und die Bepflanzung wurde teilweise entfernt und das Wasser mit einer Tauchpumpe abgesaugt.

Nr. 68 | Dauer: 1,75 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge:  11/1, 98/1




22.07.2010 Wassernot

Rückstau von Wasser aus einem innenliegenden Kanal eines Wohnhauses in Bad Wörishofen. Kein Eingreifen durch die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen erforderlich.

Nr. 67 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge:  11/1




22.07.2010 Starkregen in Bad Wörishofen

Alarmierung wegen Starkregens im Ortsgebiet von Bad Wörishofen. Bei allen zwei Einsatzstellen konnte das Wasser nach Rückgang des Starkregens von selbst ablaufen. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen musste somit nicht mehr eingreifen.

Nr. 66 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 8 | Fahrzeuge:  40/1




22.07.2010 Kleine Technische Hilfeleistung

Kleine technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 65 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 11/1




20.07.2010 Großbrand Landwirtschaft in Ettringen

Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde mit den Feuerwehren Ettringen, Siebnach, Traunried und Türkheim nach Ettringen zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens alarmiert. Mit dem Wenderohr der Drehleiter, einem B-Rohr sowie einem C-Rohr wurden die Löscharbeiten durch die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen unterstützt. Insgesamt waren vier Atemschutzgeräteträger im Einsatz. Lesen Sie dazu auch den Artikel der Mindelheimer Zeitung mit Bildern und Video.

Nr. 64 | Dauer: 7,5 Std. | Kräfte: 14 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




15.07.2010 Brandmeldeanlage Therme

Handwerkerarbeiten in der Nähe eines Rauchmelders in der Therme lösten die Brandmeldeanlage aus. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen konnte kurz nach dem Eintreffen wieder abrücken.

Nr. 63 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 23 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1




12.07.2010 Anforderung Wärmebildkamera

Nach einem Brand im Spänesilo eines großen holzverarbeitenden Betriebs in Rammingen wurde für Nachlöscharbeiten die Wärmebildkamera der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen alarmiert. Mit zwei Wärmebildkameras konnten vereinzelte Glutnester lokalisiert und anschließend gezielt abgelöscht werden.

Nr. 62 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




11.07.2010 Kleine Technische Hilfeleistung Freibad

Kleine technische Hilfeleistung auf dem Parkplatz des Freibades in Bad Wörishofen.

Nr. 61 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 11/1, 61/1




09.07.2010 Brandmeldeanlage Therme

Vermutlich wegen technischer Probleme löste die Brandmeldeanlage der Therme Bad Wörishofen aus. Die Kontrolle im Bereich des ausgelösten Brandmelders ergab keine Auffälligkeiten.

Nr. 60 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1




09.07.2010 Wasserrohrbruch Hartenthaler Straße

Alarmierung der Polizei zu einem Wasserrohrbruch in die Hartenthaler Straße. Eine Stichleitung, die zu einem Hydrant führte hatte vermutlich einen Rohrbruch. Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke konnte die Leitung abschiebern und ein weiteres Ausströmen von Wasser aus dem Erdreich unterbinden.

Nr. 59 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 8 | Fahrzeuge: 61/1




09.07.2010 Personenrettung Drehleiter

Anforderung der Drehleiter durch die Integrierte Leitstelle Allgäu nach Großried im Nachbarlandkreis Ostallgäu. Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb ist dort eine Person in eine ca. 2,5 Meter tiefe Silogrube gestürzt. Noch vor dem Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen mit der Drehleiter gelang es den Freiw. Feuerwehren Lauchdorf und Baisweil die Person aus der Grube zu retten.

Nr. 58 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 8 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1




08.07.2010 Technische Hilfeleistung A96

Alarmierung durch die Freiw. Feuerwehr Mindelheim zur Vollsperrung der A 96 zwischen den Anschlussstellen Türkheimer Kreuz / Bad Wörishofen und Mindelheim. Die Freiw. Feuerwehr Mindelheim hatte auf der Gegenfahrbahn in Richtung Bad Wörishofen / München einen schweren Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person, die mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Um dem Rettungshubschrauber ein gefahrloses landen und starten auf der Autobahn zu ermöglichen, musste die Autobahn kurzzeitig auch in Richtung Mindelheim komplett gesperrt werden. Nach ca. 20 Minuten konnte die Vollsperrung in Richtung Mindelheim / Lindau wieder aufgehoben werden. Artikel Mindelheimer Zeitung mit Video.

Nr. 57 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 40/2




01.07.2010 Kleine Technische Hilfeleistung

Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 56 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




30.06.2010 Kleine Technische Hilfeleistung

Kleine Technische Hilfeleistung im Ortsteil Kirchdorf.

Nr. 55 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1, Kirchdorf 44/1




26.06.2010 Kleine Technische Hilfeleistung

Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 54 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1

Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.



23.06.2010 Ölspur

Beseitigung einer Ölspur im Stadtgebiet von Bad Wörishofen.

Nr. 53 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 11/1




13.06.2010 Ölspur

Beseitigung einer Ölspur im Stadtgebiet von Bad Wörishofen.

Nr. 52 | Dauer: 2 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1, 61/1




12.06.2010 Brand im Wertstoffhof
Aus noch ungeklärter Ursache geriet auf dem Gelände des Wertstoffhofs Grüngut auf einer Fläche von ca. 10 qm in Brand. Der Brand wurde mit dem Schnellangriff des 40/1 abgelöscht.
Nr. 51 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 17 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 40/1




07.06.2010 Anforderung Wärmebildkamera

Die Freiw. Feuerwehr Türkheim forderte eine Wärmebilkamera zu einem Zimmerbrand nach Irsingen an. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Einsatzort war der ausgedehnte Zimmerbrand im Erdgeschoss bereits gelöscht. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden vereinzelte Nachlöscharbeiten erleichtert.

Nr. 50 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1




03.06.2010 Wassernot

Wegen Stark- und Dauerregens wurde ein großer Keller eines Gastronomiebetriebs in Bad Wörishofen überflutet. Mit mehreren Tauchpumpen und einem Wassersauger konnte der Keller ausgepumpt werden. Der mit Grundwasser vollgelaufene Revisionsschacht des Geländes wurde mit Hilfe der Tragkraftspritze (TS 8/8) abgepumpt.
Nr. 49 | Dauer: 6 Std. | Kräfte: 12 | Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 81/1




02.06.2010 Kleine Technische Hilfeleistung

Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.

Nr. 48 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




01.06.2010 Brandmeldeanlage

Bei Wartungsarbeiten an der Brandmeldeanlage wurde ein Alarm ausgelöst, der versehentlich an die Polizei-Einsatzzentrale weitergegeben wurde.

Nr. 47 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 14 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




29.05.2010 Technische Hilfeleistung - PKW auf Mauer

In einer abschüssigen Hofeinfahrt hat sich ein abgestellter PKW selbständig gemacht und rollte die Einfahrt hinunter. Er benutzte einen Fahrradständer als Rampe und überfuhr mit der Vorderachse eine ca. 30 cm hohe Begrenzungsmauer, auf der er zum stehen kam. Nach Sicherung des PKW, Entfernung des eingekeilten Fahrradständers mit der Rettungsschere und Säbelsäge. Danach wurde das Fahrzeug unterbaut und über eine Rampe aus Holzbohlen und anderem Unterbaumaterial von der Mauer gezogen.

Nr. 46 | Dauer: 1,5 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 61/1




25.05.2010 Personenrettung mit Drehleiter nach Gruben-Sturz

Nach einem Sturz in eine ca. zwei Meter tiefe Grube musste eine Person möglichst schonend gerettet werden. Mit dem teleskopierbaren Gelenkteil der Drehleiter wurde die Person mit der Schleifkorbtrage auf die Krankentragenlagerung am Rettungskorb geschoben und aus der Grube nach oben gefahren. Die Person wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gefahren.

Nr. 45 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 14 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 30/1, 61/1




24.05.2010 Brand eines Imbiss-Häuschens im Gewerbegebiet

Fast zeitgleich zum Einsatz in Türkheim wurden wir zu einem brennenden Imbiss-Häuschen in die Siemensstraße ins Gewerbegebiet gerufen. Der Innenraum des Imbiss wurde komplett zerstört.

Nr. 44 | Dauer: 2 Std. | Kräfte: 12 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 40/2




24.05.2010 Brand des Vordach am V-Markt Türkheim

Brand eines Imbiss-Anhängers auf dem V-Markt-Parkplatz in Türkheim. Das Feuer griff auf das Vordach und den Eingangsbereich des Verbrauchermarktes über. Die Löscharbeiten der Freiw. Feuerwehr Türkheim wurden u. a. mit dem Wenderohr der Drehleiter unterstützt.

Nr. 43 | Dauer: 2,5 Std. | Kräfte: 13 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1




11.05.2010 Brand eines Feldstadels

Vollbrand eines Feldstadels zwischen Bad Wörishofen und Dorschhausen. In dem Stadel waren mehrere landwirtschaftliche Arbeitsgeräte und größere Mengen Stroh untergebracht. Lesen Sie dazu auch den Bericht der Mindelheimer Zeitung.

Nr. 42 | Dauer: 1,5 Std. | Kräfte: 23 | Fahrzeuge: 11/1, 21/1, 30/1, 40/1, 40/2, Dorschhausen 44/1




08.05.2010 Ölspur

Ölspur auf der Wertachtalstraße in Stockheim. Die Freiw. Feuerwehr Stockheim beseitigte die Ölspur.

Nr. 41 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1, Stockheim 44/1




04.05.2010 Verdächtiger Lichtschein
Eine brennende Kerze in einer Wohnung im Buchenweg erzeugte für Passanten den Anschein eines Wohnungsbrandes.
Nr. 40 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 22 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1




01.05.2010 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 39 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




30.04.2010 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 38 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 11/1




29.04.2010 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 37 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




28.04.2010 Ölspur
Beseitigung einer ca. 500 Meter langen Ölspur in der Haupt- und Türkheimer Straße.
Nr. 36 | Dauer: 1,25 Std. | Kräfte: 15 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 14/1, 81/1




28.04.2010 Heckenbrand
Alarmierung zu einem Heckenbrand in die Rosenstraße. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen war die Hecke bereits abgelöscht. Ein weiteres Eingreifen war nicht mehr erforderlich.
Nr. 35 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1




25.04.2010 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 34 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 10/1




25.04.2010 Brandmeldeanlage
Alarm der Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in der Adolf-Scholz-Allee. Im ersten Obergeschoss entzündete sich ein Handtuch auf einer eingeschalteten Herdplatte. Noch vor Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen konnte der Kleinbrand von Bediensteten gelöscht werden.
Nr. 33 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 31 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 30/1, 40/1, Dorschhausen 44/1




25.04.2010 Verkehrsregelung während Kneippstadtmarathon
Absperrmaßnahmen anlässlich des diesjährigen Kneippstadtmarathons mit City Run (7 km), Nordic Walk (7 km) sowie den Schwäbischen Meisterschaften im Halbmarathon (21 km). Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen sperrte gemeinsam mit Einsatzkräften der Polizei mehrere Straßen und Zufahrten.
Nr. 32 | Dauer: 6 Std. | Kräfte: 25 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 14/1, 98/1




24.04.2010 Getreide auf Fahrbahn
Ein landwirtschaftlicher Anhänger verlor Getreide, da die hintere Ladebordwand nicht ordnungsgemäß gesichert war. Die Getreidespur erstreckte sich auf einer Länge von ca. 300 Metern. Das Getreide wurde von den Einsatzkräften der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zusammengekehrt. Die letzten Reste wurden noch von der städtischen Kehrmaschine aufgenommen.
Nr. 31 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1




24.04.2010 Aufstellen der Maibäume
Wir unterstützten das Aufstellen der Maibäume in Bad Wörishofen sowie den Ortsteilen Kirchdorf, Dorschhausen, Stockheim und Schlingen.
Nr. 30 | Dauer: 8 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 30/1




21.04.2010 Ölspur
Auslaufender Kraftstoff aus einem PKW nach Verkehrsunfall. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen sicherte die Einsatzstelle ab und reinigte die Fahrbahn.
Nr. 29 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 7 | Fahrzeuge: 10/1, 40/2




17.04.2010 Technische Hilfeleistung
Das Zugseil mit Fallschirm wurde nach dem Start eines Segelflugzeuges vom Wind abgetrieben und landete in den Bäumen eines nahegelegenen Waldes. Fallschirm und Seil wurden aus ca. zwölf Meter Höhe mit Hilfe der Drehleiter aus dem Baum geborgen.
Nr. 28 | Dauer: 1,25 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1




14.04.2010 Technische Hilfeleistung
Eine PKW-Fahrerin ist versehentlich vorwärts in die Parkbegrenzung auf dem Thermenparkplatz gefahren und konnte den PKW nicht mehr selbst befreien. Nachdem die Vorderräder des PKW unterbaut wurden, konnte der PKW rückwärts aus der Parkbegrenzung gefahren werden.
Nr. 27 | Dauer: 1 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 61/1




14.04.2010 Erstversorgung nach Kreislaufkollaps
Von Passanten wurden wir zu einer kollabierten Person in der Nähe der Kirche St. Justina aufmerksam gemacht. Umgehend wurde von uns die Rettungsleitstelle verständigt. Bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes übernahmen drei Einsatzkräfte (darunter eine Rettungsassistentin sowie ein Rettungsassistent) der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen die Erstversorgung des Patienten.
Nr. 26 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1




11.04.2010 Technische Hilfeleistung
Anforderung der Polizei zu einer kleinen Technischen Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 25 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




06.04.2010 Brandmeldeanlage
Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Hermann-Aust-Straße in Bad Wörishofen. Ursache des Alarms war Staub, der bei Bauarbeiten in einen offenen Lüftungskanal eingedrungen ist.
Nr. 24 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 13 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1




26.03.2010 Sturmschaden
Aufgrund von Sturmböen wurde an der Zufahrt zu einem Kursanatorium in der Kneippstraße eine große Pappel entwurzelt und drohte auf den Parkplatz und die Zufahrt zu stürzen. Die Pappel wurde beseitigt. Hierzu kam auch die Drehleiter zum Einsatz. Ein weiterer Baum auf der Kneippstraße drohte ebenfalls umzustürzen und wurde auch beseitigt.
Nr. 23 | Dauer: 1,25 Std. | Kräfte: 11 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 30/1, 61/1




25.03.2010 Technische Hilfeleistung
Anforderung der Polizei zu einer kleinen Technischen Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 22 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




22.03.2010 PKW-Brand A 96
Am Montag Abend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem PKW-Brand auf die A 96 zwischen den Anschlussstellen Bad Wörishofen und Mindelheim alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Werkstattwagen bereits im Vollbrand. Mit einem B- und zwei C-Rohren wurde der Kastenwagen abgelöscht. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Autobahn nur einspurig befahrbar.
Nr. 21 | Dauer: 2 Std. | Kräfte: 30 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 14/1, 21/1, 40/1




20.03.2010 Brand im Wertstoffhof
Aus ungeklärter Ursache geriet auf dem Gelände des Wertstoffhofs Grüngut auf einer Fläche von ca. 150 qm in Brand. Der Brand wurde mit 4 C-Rohren abgelöscht.
Nr. 20 | Dauer: 2 Std. | Kräfte: 25 | Fahrzeuge: 10/1, 21/1, 40/1, 40/2, 81/1




19.03.2010 Person in Aufzug
Am Freitag Abend wurde die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen zu einem feststeckenden Fahrstuhl in einem Hotel in die Gammenrieder Straße alarmiert. Nachdem die Aufzugtüre geöffnet war, wurde die Person vom Rettungsdienst versorgt.
Nr. 19 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 16 | Fahrzeuge: 10/1, 40/2, 61/1




18.03.2010 Küchenbrand in Türkheim
Nach einem Küchenbrand in Türkheim in der Griesstraße forderte die Freiw. Feuerwehr Türkheim zur Kontrolle des Brandraumes die Wärmebildkamera der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen an.
Nr. 18 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 5 | Fahrzeuge: 10/1




13.03.2010 Brandmeldeanlage

Die Freiw. Feuerwehr wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Seniorenresidenz alarmiert. Ursache war vermutlich eine Plastik-schüssel, die auf einer eingeschalteten Herdplatte vergessen wurde. Das betroffene Zimmer und das angrenzende Treppenhaus musste von der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen mit einem Druckbelüfter rauchfrei gemacht werden.
Nr. 17 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 12 | Fahrzeuge: 30/1, 40/1




06.03.2010 Personenrettung
Wir wurden von der Polizei zur Unterstützung bei der Rettung einer Person aus einem Lichtschacht alarmiert. Nach der Erstversorgung des schwer verletzten Patienten durch den Rettungsdienst halfen wir bei der Rettung über das Kellertreppenhaus. Lesen Sie dazu auch den Artikel der Mindelheimer Zeitung
Nr. 16 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 15 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 30/1, 61/1




04.03.2010 Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen. Lesen Sie dazu auch den Artikel der Mindelheimer Zeitung.
Nr. 15 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 3 | Fahrzeuge: 10/1




02.03.2010 Personenrettung mit der Drehleiter
Anforderung der Drehleiter zur Personenrettung in Untergammenried.
Nr. 14 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 30/1




27.02.2010 Technische Hilfeleistung
Kleine Technischen Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 13 | Dauer: 0,25 Std. | Kräfte: 2 | Fahrzeuge: 10/1




18.02.2010 Technische Hilfeleistung
Anforderung zu einer kleinen Technischen Hilfeleistung in Bad Wörishofen durch die Polizei.
Nr. 12 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




10.02.2010 Brandmeldeanlage
Aufgrund von Bauarbeiten löste die Brandmeldeanlage in der Therme einen Fehlalarm aus.
Nr. 11 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 4 | Fahrzeuge: 10/1




07.02.2010 Brandmeldeanlage
Die Freiw. Feuerwehr wurde zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in eine Seniorenresidenz alarmiert. Ursache war vermutlich ein Handtuch, das auf einer eingeschalteten Herdplatte vergessen wurde. Durch das rechtzeitige Eingreifen des Pflegepersonals musste die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen nicht mehr tätig werden.
Nr. 10 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 13 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




02.02.2010 Technische Hilfeleistung
In der Nähe von Frankenhofen ist ein Pferd in einen schneebedeckten Graben gestürzt und konnte sich anfangs nicht selbst aus seiner Notlage befreien. Beim Eintreffen der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Einsatzort gelang es der Reiterin sowie Passanten das Pferd aus dem Graben zu befreien. Das Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich.
Nr. 9 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 9 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 61/1




01.02.2010 Brandmeldeanlage
Aufgrund von Wartungsarbeiten Fehlalarm der Brandmeldeanlage in einem Bankgebäude in der Hauptstraße.
Nr. 8 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 10 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1




23.01.2010 Brandmeldeanlage
Alarm der Brandmeldeanlage in einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen. Grund waren Küchendämpfe im Appartment eines Mitarbeiters. Kein Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.
Nr. 7 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 16 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




20.01.2010 Brandmeldeanlage
Ein auf einer eingeschalteten Herdplatte vergessener Topf mit Nudeln löste die Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz in Bad Wörishofen aus. Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen kontrollierte den betroffenen Bereich, ein Eingreifen war nicht mehr erforderlich.
Nr. 6 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 17 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




19.01.2010 Brandmeldeanlage
Aufgrund Reinigungsarbeiten löste die Brandmeldeanlage der Therme Alarm aus. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert, die Brandmeldeanlage zurückgestellt.
Nr. 5 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 13 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1




10.01.2010 Kleine Technische Hilfeleistung
Kleine Technische Hilfeleistung in Bad Wörishofen.
Nr. 4 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 1 | Fahrzeuge: 10/1




07.01.2010 Brandmeldeanlage
Die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen wurde von der Polizei zu einem Brandmelderalarm in das Kurhaus von Bad Wörishofen alarmiert. Beim Erkunden wurde festgestellt, dass es sich nicht um einen Brandmelderalarm handelt, sondern die eingebaute Sprinkleranalge eine Störmeldung ausgelöst hat. Die Anlage wurde vom Hausmeister wieder zurückgestellt.
Nr. 3 | Dauer: 0,75 Std. | Kräfte: 14 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1




07.01.2010 Brandmeldeanlage
Auslösen der Brandmeldeanlage in der Therme in Bad Wörishofen. Die Kontrolle ergab, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.
Nr. 2 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 13 | Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1




01.01.2010 CO2-Alarm einer Schankanlage
Ein CO2-Melder einer Schankanlage in einem Kurhotel löste Alarm aus. Die Messung der Umluft im Keller mit zwei Gasmessgeräten ergab keine auffälligen Werte. Offensichtlich handelte es sich um einen Fehlalarm der Warnanlage.
Nr. 1 | Dauer: 0,5 Std. | Kräfte: 12 | Fahrzeuge: 10/1, 40/1