Spendenaktion 2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

das Jahr 2020 hat einen ganz anderen Verlauf genommen, als wir uns alle das zu Jahresbeginn vorgestellt haben. Unser Leben und unser Zusammenleben hat sich durch die Covid-19-Pandemie nachhaltig verändert. Trotzdem bleibt es auch in dieser besonderen Zeit nicht aus, dass Mitmenschen in den unterschiedlichsten Notsituationen auf die Hilfe anderer angewiesen sind.

Wir wollen Ihnen versichern, dass die Freiwillige Feuerwehr Bad Wörishofen, in der rund 80 Bad Wörishofener Bürgerinnen und Bürger aktiven Einsatzdienst leisten, auch in dieser schwierigen Zeit den Einwohnern und Gästen Bad Wörishofens und der Nachbarschaft rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr bei Schadensfällen aller Art helfend zur Seite steht. Beispielhaft genannt seien Einsätze aus den vergangenen Wochen und Monaten wie die Unwettereinsätze im Februar mit den zahlreichen Sturmschäden, die das Sturmtief „Sabine“ verursacht hat, ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A96 mit eingeklemmten Personen oder auch sonstige Notfälle, bei denen neben der technischen Rettung der Rettungsdienst auch bei der medizinischen Versorgung von Patienten unterstützt wurde. Bei vielen weiteren Einsätzen in diesem Jahr konnte von den Einsatzkräften der Feuerwehr wiederholt größerer Schaden verhindert und das Eigentum der Betroffenen vor Schaden bewahrt werden. Stets leisten dabei die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen ihren Dienst ehrenamtlich und unentgeltlich.

Seit fast 70 Jahren honorieren die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Wörishofen im Rahmen einer jährlichen Spendenaktion den ehrenamtlichen Dienst ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen durch freiwillige Spenden. Erstmals wurde die Spendenaktion im Jahr 1951 durchgeführt. Diese finanzielle Unterstützung ermöglicht es den Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen, in persönliche Schutzausrüstung und in die Weiterbildung der Einsatzkräfte zu investieren und auch die Jugendfeuerwehr mit ihren derzeit 25 Jugendlichen auszubilden und zu fördern.

Mit Ihrer freiwilligen Spende, für deren sachgerechte Verwendung sowohl die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen als auch der Stadt Bad Wörishofen einstehen, leisten Sie einen wertvollen Beitrag dazu, dass die Stadt Bad Wörishofen auch künftig mit einer schlagkräftigen Freiwilligen Feuerwehr eine schnelle und effektive Hilfe für die Bürgerinnen und Bürger sicherstellen kann.

 

Für Ihre freundliche Unterstützung danken wir Ihnen im Namen aller Einwohner unserer Stadt recht herzlich!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Stefan Welzel - 1. Bürgermeister Peter Eichler - Kommandant Hans-Peter Roiser - Vorstand Feuerwehrverein
application/pdfSie können den Bericht auch als PDF herunterladen. (169,1 KiB)

Sie wollen uns finanziell unterstüzen?

Genobank Unterallgäu eG

IBAN: DE31 7316 0000 0100 0074 39

BIC: GENODEF1MIR

Wichtiger Hinweis:
Bitte geben Sie auf dem Überweisungsvordruck Ihre vollständige Adresse an! Gerne schicken wir Ihnen die nächste Spendenquittung auf elektronischem Weg zu. Für Spenden ab 50,00 Euro wird unaufgefordert eine Spendenbescheinigung ausgestellt, wofür wir Ihre Adresse benötigen. Der Versand der Spendenbescheinigungen erfolgt per Brief bzw. E-Mail rechtzeitig zum Jahresende 2020.

Datenschutzerklärung:
Ihre persönlichen Daten wie Name, Vorname, Anschrift und Bankverbindung, die uns mit der Überweisung der Spende zur Verfügung gestellt werden, werden von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen e.V. unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung und des Bayerischen Datenschutzgesetzes erfasst und gespeichert und für die Erstellung von Spendenbescheinigungen gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, bei der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen e.V. die Löschung Ihrer Daten zu verlangen.

Einsatz- und Übungsspektrum 2020

Befreiung eines eingeklemmten PKW-Fahrers nach Verkehrsunfall Die Folgen von Sturmtief Sabine im Februar diesen Jahres Die Folgen von Sturmtief Sabine im Februar diesen Jahres Gewässerverunreinigung bei Kirchdorf
Verkehrsunfall in der Nähe des Bahnhofes Befreiung einer eingeklemmten Person nach Verkehrsunfall auf der A96 Personenrettung über die Drehleiter Zimmerbrand in der Gartenstadt Anfang Mai diesen Jahres
Zimmerbrand in der Gartenstadt Anfang Mai diesen Jahres Ausbildung in der technischen Rettung nach Verkehrsunfall Ausleuchten eines Landeplatzes für einen Rettungshubschrauber in der Gartenstadt