SMS-Alarmierung

SMS-Alarmierung

Seit Anfang Oktober 2005 ist für die Freiwillige Feuerwehr Bad Wörishofen sowie die Ortsteilfeuerwehren auch die SMS-Alarmierung in Betrieb. Bei jedem Alarm für die Ortsteile Dorschhausen, Kirchdorf, Schlingen und Stockheim wird automatisch an die jeweiligen Kameraden eine SMS versandt, wobei je Ortsteil von 20 Einsatzkräften die Handynummern gespeichert sind. Hierbei handelt es sich zum Einen um Einsatzkräfte die am Ort wohnen, aber z.B. bei bestimmten Wetterverhältnissen die örtliche Sirene nicht hören oder zum anderen Einsatzkräfte, die z.B. in Bad Wörishofen arbeiten und tagsüber nicht über die Sirenenalarmierung erreichbar sind.

Ein weiterer Vorteil der SMS-Alarmierung wird bei der Alarmierung der Ortsteilfeuerwehren in der Alarmstufe 4 (einfache techn. Hilfeleistung) genutzt. Durch das Alarmierungsprogramm Basis wird in der Alarmstufe 4 nur eine stille Alarmierung ausgelöst, so dass zwar die SMS-Alarmierung aktiviert wird, jedoch im betreffenden Ortsteil keine Sirenenalarmierung erfolgt. Um jedoch auch bei dieser SMS-Alarmierung die Alarmierungssicherheit zu gewährleisten, wird auf jeden Fall zusätzlich die Nachalarmierende Stelle Bad Wörishofen mitalarmiert, damit von Anfang an die Möglichkeit besteht, evtl. notwendige weitere Maßnahmen ohne Zeitverzögerung in die Wege zu leiten.

 

SMS-AlarmierungFür die Einsatzkräfte der Nach- alarmierenden Stelle Bad Wörishofen wird mit jeder Funkalarmierung automatisch eine SMS versandt. Darüber hinaus wurden zwei Kleinalarmschleifen in Bad Wörishofen eingerichtet, die jedoch nicht über die Funkalarmierung ausgelöst werden, sondern die über den SMS-Alarmgeber im Funktisch aktiviert werden. Diese Kleinalarmschleifen wurden für kleinere und weniger zeitkritische Einsätze eingerichtet, bei denen auch in der Vergangenheit auf eine Funkalarmierung verzichtet und die benötigten Einsatzkräfte telefonisch benachrichtigt wurden. Pro SMS-Alarm werden ca. 15 Einsatzkräfte erreicht.

 

zurück Übersicht weiter