Jahreshauptversammlung 2019

05.01.2019: Dienstversammlung der gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr sowie 132. Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins
Jahreshauptversammlung 2019

Zu Beginn des neuen Jahres zieht die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen am Abend vor Dreikönig traditionsgemäß Bilanz über das abgelaufene Jahr. Vereinsvorstand Hans Peter Roiser und Kommandant Peter Eichler konnten zahlreiche Mitglieder, den ersten Bürgermeister Paul Gruschka, zweiten Bürgermeister Stefan Welzel, einige Stadträte, Kreisbrandrat Alexander Möbus und weitere geladen Gäste, die der Einladung in den Gasthof Adler gefolgt sind begrüßen.

Kommandant Peter Eichler legte zu Anfang den Tätigkeitsbericht der gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr vor.
„Das Einsatzjahr 2018 verlief ähnlich wie das Jahr 2017. Es war eine anhaltend hohe Anzahl von Alarmierungen zu verzeichnen, bei denen die Notlage von Personen die Ursache war. Insgesamt waren dabei 45 hilflose Personen zu verzeichnen. Bei 3 Personen kam leider jede Hilfe zu spät.
47 Alarmierungen durch ausgelöste Brandmeldeanlagen bedeuten gegenüber 2017 nochmals eine Steigerung. Dabei war einmal ein Schwelbrand die Ursache und in 13 weiteren Fällen war der Grund für die Auslösung der Brandmeldeanlage unsachgemäßer Umgang mit Wärmequellen.
Die Einführung des Digitalfunks war auch 2018 ein zentrales Thema. Der Umbau der Einsatz-zentrale und die Erneuerung der Funktechnik konnten abgeschlossen werden. An dieser Stelle sei nochmals allen Vereinsmitgliedern und sonstigen Helfern gedankt, die an der Umsetzung dieser Maßnahme mitgewirkt haben. Realisiert wurde die Umbaumaßnahme neben der Eigenleistung durch die Mitglieder des Feuerwehrvereins auch durch erhebliche finanzielle Mittel, die der Feuerwehrverein aus den Spenden der Bad Wörishofener Bevölkerung beigesteuert hat.

Die erfreuliche Entwicklung bei der Jugendfeuerwehr hat sich auch im Jahr 2018 fortgesetzt. Sechs Jugendliche wechselten im Laufe des Jahres von der Jugendfeuerwehr zu den aktiven Einsatzkräften. Nachdem gleichzeitig 10 neue Jugendliche in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden konnten, werden aktuell 28 Jungen und Mädchen durch das engagierte Team von Jugendfeuerwehrwart Michael Schweiger ausgebildet.

Die finanzielle Unterstützung der gemeindlichen Einrichtung „Feuerwehr“ durch den Feuerwehrverein ist nur möglich, da die Bad Wörishofener Bürgerinnen und Bürger „ihre“ Feuerwehr durch eine anhaltend hohe Spendenbereitschaft unterstützen und auf diesem Weg die Anerkennung und Wertschätzung für unsere ehrenamtliche Tätigkeit zum Ausdruck bringen. Dafür möchten wir uns wieder recht herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken.

Unser Dank gilt auch dem Stadtrat der Stadt Bad Wörishofen und dem Ersten Bürgermeister Paul Gruschka, die sich nicht nur gegenüber den laufenden Belangen der Feuerwehr aufgeschlossen zeigen, sondern uns auch bei der zukunftsorientierten Ausrichtung der Feuerwehr unterstützen. So konnte Ende 2018 mit der Ausschreibung für die Mittleren Löschfahrzeuge der Ortsteilfeuerwehren das Fahrzeugkonzept für die Feuerwehren der Stadt Bad Wörishofen einen wesentlichen Schritt vorangebracht werden.

Der Dank gilt nicht zuletzt aber auch allen aktiven und passiven Mitgliedern der Feuerwehr, die durch ihren gemeinsamen Einsatz in der gemeindlichen Einrichtung „Feuerwehr“ und im Feuerwehrverein nicht nur eine schnelle und umfassende Hilfe in Notlagen sicherstellen, sondern auch ein wichtiges Bindeglied in unserer Gemeinschaft aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Wörishofen darstellen.“

Im Anschluss legte Schatzmeister Bernd Moser den Finanzbericht des Vereins vor. Schriftführer Matthias Eichler informierte über die Versammlungen und Beschlüsse des Verwaltungsrates im abgelaufenen Jahr.

Den Bericht über den Feuerwehrverein trug Vorstand Hans Peter Roiser vor. Er berichtete von vielen sehr gut besuchten Veranstaltungen wie z. B. der in diesem Jahr durchgeführte Feuerwehrausflug an die Mosel, das Preisschafkopfturnier oder auch die Waldweihnacht. Ein Highlight war aber auch die Einweihung der neuen Funkzentrale sowie der neu gestalteten sanitären Anlagen im Untergeschoss im Feuerwehrhaus. Die Kosten der Umbauarbeiten wurden komplett vom Feuerwehrverein übernommen. Besonders hervorzuheben ist, dass die Umbauarbeiten aber auch zum größten Teil alle ehrenamtlich von Vereinsmitgliedern in Eigenleistung durchgeführt worden sind.

Es folgten die turnusgemäß anstehenden Wahlen von einem stellvertretenden Kommandanten sowie von drei Vertrauensleuten für den Feuerwehrverein.

Wiedergewählt ohne Gegenkandidaten wurde für das Amt des zweiten Kommandanten Helmuth Werner. Auch die drei alten Vertrauensleute sind die drei Neuen. Hier handelt es sich um Theresa Kreuzer, Thomas Werner und Christoph Bächle.

Nach den Wahlen richteten 1. Bürgermeister Paul Gruschka und Kreisbrandrat Alexander Möbus Grußworte an die Versammlung.

Als unentbehrlich für die Stadt Bad Wörishofen bezeichnete er in seinem Grußwort die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen. Er lobte sowohl die Bereitschaft als auch die ständige Präsenz der Feuerwehr. Dies gibt den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt ein beruhigendes Gefühl von Sicherheit. Abschließend dankte er allen aktiven Einsatzkräften für die vielen erfolgreich abgewickelten Einsätze.

Kreisbrandrat Alexander Möbus konnte im Rahmen seines Grußwortes verdiente Mitglieder der Feuerwehr Bad Wörishofen auszeichnen.
Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst (Feuerwehrehrenzeichen in Silber) wurden Wolfgang Hahn und Christian Falk geehrt.
Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst (Feuerwehrehrenzeichen in Gold) wurden Gerhard Eichler und Josef Trommer geehrt.

Weitere Informationen über das Jahr 2018 können Sie im Jahresbericht einsehen.

Jahreshauptversammlung 2019 Jahreshauptversammlung 2019 Jahreshauptversammlung 2019 Jahreshauptversammlung 2019
Jahreshauptversammlung 2019 Jahreshauptversammlung 2019 Jahreshauptversammlung 2019 Jahreshauptversammlung 2019

Zurück