Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln

07.05.2016: Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln
Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln

Am Samstag, 07.05.2016 fand hauptsächlich für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Bad Wörishofen eine Ganztagesübung statt.

Ziel war es, den Jungen und Mädchen zu vermitteln, wie Einsatzstandards bei der Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen im Ernstfall umgesetzt werden. Der Vormittag war dem Bereich der Technischen Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gewidmet. In einem theoretischen Unterricht wurde den Teilnehmern, denen auch einige andere junge Kameradinnen und Kameraden angehörten, die zum Teil schon über Einiges an Einsatzerfahrung besitzen anhand einer Präsentation die Wichtigkeit von gewissen Standards bei Einsätzen vermittelt.

Schwerpunkte waren unter anderem die Aufgabenverteilung; „wer macht was am Unfallort“ sowie die Geräteablage, die nahezu bei jedem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person eingerichtet werden muss.

Nach diesem Theorieteil hatten die Teilnehmer dann die Möglichkeit, das alles in der Praxis umzusetzen. Auf dem Übungsgelände im Bauhof war ein PKW mit einer Übungspuppe vorbereitet, der einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nachstellen sollte. Schritt für Schritt konnten jetzt vor allem die noch unerfahrenen Mitglieder der Jugendfeuerwehr bzw. die Feuerwehranwärter mit bereits abgeschlossener Feuerwehr Grundausbildung die Geräteablage nach der Standardeinsatzregel der Feuerwehr Bad Wörishofen aufbauen.

Im Anschluss daran wurde den Teilnehmern der richtige Umgang mit dem hydraulischen Rettungsgerät beigebracht. Bei sommerlichen Temperaturen konnten die Teilnehmer spüren, wie schweißtreibend schon die kurze Arbeit der zum Teil über 20 Kilogramm schweren Rettungsgeräte sein kann. Die Übungspuppe konnte nach dem Schaffen einer großen Seitenöffnung fachgerecht mit dem SpineBoard aus dem PKW befreit werden.

Pünktlich um 12:00 Uhr konnten alle Teilnehmer dann das wohlverdiente Mittagessen bei strahlendem Sonnenschein im Feuerwehrhaus einnehmen.

Nach dem Mittagessen war diesmal ein Brandeinsatz zu bewältigen. Angenommen war ein Brand in einem Klassenzimmer der Sebastian-Kneipp-Schule im zweiten Obergeschoss mit einer vermissten Person. Auch für ein solches Einsatzszenario hat die Feuerwehr Bad Wörishofen eine Standardeinsatzregel. An diesem Beispiel konnte vor allem den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr die Wichtigkeit und der Sinn einer Anleiterbereitschaft, die hier mit der Drehleiter sichergestellt wurde genau und verständlich erklärt werden.

Der Atemschutztrupp konnte die vermisste Person sehr zügig unter Einsatz von einer Wärmebildkamera finden und in den sicheren Bereich bringen. Kommandant Peter Eichler, der den Übungstag federführend begleitete war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wichtig war ihm aber auch, dass die Jugendlichen mitnehmen, dass eine Standardeinsatzregel lediglich ein Grundgerüst für die erfolgreiche Abwicklung eines Einsatzes ist. Unter bestimmten Umständen kann es im Ernstfall auch notwendig sein, von diesem Standard abzuweichen. Die Kommunikation einer solchen Entscheidung gegenüber der Mannschaft ist vorausgesetzt.

Das trainieren von Standardeinsatzregeln wird in den kommenden Monaten ein Schwerpunkt der Übungen, insbesondere bei der aktiven Einsatzabteilung sein.

Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln
Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln
Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln
Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln
Ganztagesausbildung Standardeinsatzregeln

Zurück