WAHL DES ARCHIVES

24-Stunden-Übung der Jugendfeuerwehr

26.09.2008 15:00

Einmal einen Tag der Berufsfeuerwehr zu erleben ging an diesem Wochenende für 16 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Bad Wörishofen und für 10 Jugendliche des Jugendrotkreuzes aus Bad Wörishofen und Türkheim in Erfüllung. Diese besondere Übung im Ausbildungsjahr fand heuer zum vierten Mal statt. Die Organisatoren Rudi Eberle, Andreas Gall, Andreas Trautwein, Markus Böhm und Michael Schweiger von der Feuerwehr und Martin Maier vom Bayerischen Roten Kreuz ließen sich wieder knifflige Einsätze für die Jungretter einfallen. Für diese Zeit wurde das Feuerwehrhaus in Bad Wörishofen für beide Gruppen zur „Berufsfeuerwehrwache“. Kurz nachdem das Quartier bezogen worden ist, ertönte auch schon das erste Mal die Alarmglocke.

Hauptübung der FFW Bad Wörishofen

17.07.2008 20:00

Am Donnerstag hielt die Freiw. Feuerwehr Bad Wörishofen ihre Hauptübung in der Therme ab. Diese für Thermenmitarbeiter unangesagte Übung sollte unter anderem zeigen, wie diese in einem jederzeit möglichen Ernstfall reagieren. Zunächst handelte es sich nur um einen Brandmelderalarm, zu dem laut Ausrückeordnung Kommandowagen, ein Löschgruppenfahrzeug und die Drehleiter in Richtung Therme abrückten. Die beiden Kommandanten stellten fest, dass ein Brandmelder im Technikbereich des Blue-Fun-Spaßbades aufgelaufen ist. Die Kontrolle dort ergab eine starke Verrauchung. Somit waren an der Einsatzstelle weitere Einsatzkräfte nötig. Von den Thermenmitarbeitern erhielt die Einsatzleitung auf Nachfrage die Information, dass sich im Blue-Fun 27 Gäste aufhalten müssten. 19 von ihnen waren Statisten der Jugendfeuerwehr, von denen einige vor der Übung vom BRK als Verletzte geschminkt wurden. Neben der Räumung des Blue-Fun mussten sich die Mitarbeiter der Therme damit auch um die Erstversorgung der Verletzten kümmern.

Arbeitsreicher Freitag für die FFW Bad Wörishofen

11.04.2008 01:20

Einen wahrlich arbeitsreichen Freitag haben die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen hinter sich. Angefangen hatte alles gegen 1:20 Uhr in der Früh mit einem schweren Verkehrsunfall zwischen Bad Wörishofen und dem Allgäu-Sklyline-Park. Hierbei mussten wir die Unfallstelle für einen Sachverständigen ausleuchten. Gegen 9:00 Uhr wurden wir zur Bergung einer Wasserleiche an die Wertach gerufen und am Abend folgte noch eine Alarmierung wegen einer aufgelaufenen Brandmeldeanlage in einem Kursanatorium der Kneippstadt. Einsatzdauer insgesamt: etwa 6,5 Stunden!

Bockbierfest auf dem Klosterberg zu Wörishofen

01.03.2008 20:00

Wieder einmal war unser traditionelles Bockbierfest auf dem Klosterberg zu Wörishofen eine gelungene Veranstaltung. Zusammen mit Prominenz aus Politik und Kirche, Vertretern des Roten Kreuzes sowie mit Kameraden aus den Bad Wörishofer Ortsteilen Ettringen, Mindelheim und Dorschhausen ließen wir uns, untermalt von Musik der Blaskapelle Stockheim, den frisch gebrauten Gerstensaft so richtig schmecken. Natürlich durfte bei einem Bockbierfest die Ansprache von Bruder Barnabas nicht fehlen. Von den Ettringer Kameraden bekamen wir ein neues Maskotchen, einen Geißbock, geschenkt. Für ihn können noch Namensvorschläge abgegeben werden.

Jahreshauptversammlung 2008

06.01.2008 20:00

Einen deutlichen Rückgang der Einsätze konnte die Freiwillige Feuerwehr Bad Wörishofen im vergangenen Jahr verzeichnen. Bei insgesamt 202 Einsätzen bei einer Gesamteinsatzdauer von etwa 1280 Stunden waren die Frauen und Männer unterwegs, um Hilfe zu leisten. Bei der Dienst- und Jahreshauptversammlung der Feuerwehr am vergangenen Sonntag zog Kommandant Peter Eichler Bilanz des abgelaufenen Jahres, das auf Grund des Rückganges der Unwettereinsätze etwa 50 weniger Einsätze für die freiwilligen Hilfskräfte brachte.